Mindestlohn Paraguay ab 1. Juli 2019

Lohnerhöhung2019

Höhe vom Mindestlohn in Paraguay

Seit 1. Juli 2019 beträgt der Mindestlohn in Paraguay genau Gs. 2.192.839 pro Monat bzw. Gs. 84.340 am Tag. Diese Summe wird laut Gesetz (Ley 5764, articulo 255 – reajuste del salario minimo) vom 29. November 2016 jährlich im Juni neu berechnet und an den IPC angepaßt. IPC heißt “Índice de Precios al Consumo” oder auf Deutsch Verbraucherpreis Index. Die Lohnerhöhung von 2018 entspricht einer Steigerung von 3,5% zum Vorjahr. Weitere Teile des Mindestlohns sind der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung, das Weihnachtsgeld bzw. (Jahresendbonus/Aguinaldo), sowie Urlaubstage je nach Länge der Betriebszugehörigkeit. Mehr dazu in unserem Artikel “Arbeiten und Steuern in Paraguay”.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Inflation über die Zeit zu sprechen. Eine Lohnerhöhung von 3,5% bzw. eine Inflation von 4,2% im Jahr sind wirklich nicht viel. Aber über viele Jahre sind die Auswirkungen doch sehr groß. Die Veränderung ist jedoch so langsam, daß viele Menschen sich dessen nicht voll bewußt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, gehen wir zurück in das Jahr 1980. Weiterlesen “Mindestlohn Paraguay ab 1. Juli 2019”

Staatsbürgerschaft von Paraguay

Reisepaß Paraguay

Daueraufenthalt und Staatsbürgerschaft

Im Jahr 2019 sind schon sehr viele Menschen nach Paraguay gekommen, um die Daueraufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Im Vergleich zu praktisch allen anderen Ländern der Welt ist dieser Vorgang relativ einfach und im Extremfall mit nur einem Tag Aufenthalt in Paraguay zu erledigen.

Diese Aufenthaltsgenehmigung plus Cedula (= Personalausweis) berechtigt uns, in Paraguay zu leben, zu arbeiten, ein Geschäft zu eröffnen und auch die unbeschränkte Ein- und Ausreise. Ein wirklich praktisches Dokument, auch für den Fall, daß in Europa einmal etwas sein sollte. Diese Aufenthaltsgenehmigung ist natürlich keine Staatsbürgerschaft! Auch wenn man die Aufenthaltsgenehmigung hat, bleibt man trotzdem Deutscher (oder Österreicher/Schweizer). Die bestehende Staatsbürgerschaft wird dadurch in keiner Weise in Frage gestellt.

Für fast alle Einwanderer ist das eine wirklich praktische Sache. Trotzdem gibt es immer wieder Leute, die sich für die Staatsbürgerschaft und damit auch den Reisepaß von Paraguay interessieren.  Für Menschen aus Deutschland (Österreich/Schweiz) hat eine solche Entscheidung jedoch weitreichende Konsequenzen. Weiterlesen “Staatsbürgerschaft von Paraguay”

Deutsche Dokumente für Paraguay legalisieren

Aufenthaltsgenehmigung

Aufenthaltsgenehmigung beantragen

Wer die Aufenthaltsgenehmigung für Paraguay beantragen möchte, der muß seine Dokumente vorher für Paraguay beglaubigen und legalisieren lassen.

Deutschland und Paraguay sind dem Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation zwar beigetreten, dieses Abkommen ist im Verhältnis zu Deutschland/Paraguay jedoch nicht in Kraft. Daher wird weiterhin das Legalisationsverfahren angewendet. Österreich, die Schweiz, Rußland, Spanien und viele andere Länder haben es da, der Apostille sei dank, wesentlich einfacher.

Bis Ostern 2019 hatten es auch Deutsche Auswanderer nach Paraguay relativ einfach. Wer bei der Beantragung der Papiere mit Profis (mit uns oder anderen seriösen Anbietern) gearbeitet hat, der konnte sowohl Geburtsurkunde, Führungszeugnis oder Zusatzdokumente, wie eine Heiratsurkunde, über die Deutsche Botschaft in Asuncion legalisiert bekommen. Per 22. April 2019 hat die Botschaft diesen Service ohne Angabe von Gründen eingestellt.

Die volle diplomatische Kette

Seit Mai 2019 müssen daher alle Dokumente, die wir für die Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung (oder für den Herkunftsnachweis des Geldes bei Überweisungen oder Kontoeröffnungen) brauchen, die volle diplomatische Kette durchlaufen. Weiterlesen “Deutsche Dokumente für Paraguay legalisieren”

Bankkonto in Paraguay eröffnen

Koffer voll Banknoten

Sicherer Hafen Paraguay

Viele Menschen möchten ihr Geld von Europa nach Paraguay transferieren. Meist benötigt man dazu ein Bankkonto zwecks Überweisung.

Die Gründe für diese Überweisungen sind jedoch sehr unterschiedlich. Manche wandern aus und möchten in Paraguay den Rest ihres Lebens verbringen. Ihre Lebensersparnisse sollen dann klarerweise auch mitkommen. Noch zahlreicher sind jedoch diejenigen, denen es in Deutschland, Österreich oder der Schweiz grundsätzlich noch immer gut gefällt. Viele dieser Menschen machen sich Sorgen. Sorgen wegen der politischen Entwicklung (Flüchtlinge) oder Sorgen um die Sicherheit ihres Geldes (Zerfall des Euro). Entweder wird Paraguay als “Plan B” gesehen für den Fall, in Europa passiert etwas, oder man möchte sein Geld in Sicherheit bringen. Vielleicht gleichzeitig von den hohen Zinsen in Paraguay profitieren. Egal, wie die Motivation auch sein mag, es muß in jedem Fall Geld von Europa nach Paraguay transferiert werden, und das ist nicht immer ganz einfach.

In diesem Artikel betrachten wir die Möglichkeiten und Anforderungen bei der Eröffnung eines Bankkontos in Paraguay. Weiterlesen “Bankkonto in Paraguay eröffnen”

Eine Stadt in Paraguay – Mbocayaty del Guairá

Gebäude der Stadtverwaltung / Municipalidad Mbocayaty mit Palmen vor dem Eingang

Wie aus dem Impressum leicht herauszulesen, befindet sich das Büro von www.paraguayprofis.com in der Stadt Mbocayaty in Paraguay. Da dies für viele Leser ein doch eher exotischer Name sein dürfte, wollen wir mit dem heutigen Artikel die Stadt allen Lesern ein wenig vorstellen.

Mbocayaty del Guairá

Mbocayaty del Guaira ist eine Stadt im Departamento Guairá und liegt knapp 7 km vor der 50.000 Einwohner zählenden Stadt Villarrica. Villarrica ist die Landeshauptstadt vom Bundesstaat “Guairá”.

Mbocayaty liegt direkt an der Ruta Nº 8, Dr. Blás Garay in Richtung Coronel Oviedo. An der einzigen Ampel in der Kleinstadt kann man, aus Villarrica kommend, rechts auf die Verbindungsstraße in die deutsche Kolonie Independencia abbiegen. Seit 2018 die neue Umfahrung fertiggestellt wurde, kann man in Mbocayaty von der sehr verkehrsgünstigen Lage profitieren, ohne vom Durchzugsverkehr übermäßig belastet zu werden.

Der Ort mit insgesamt etwa 9000 Einwohnern (2015) ist mit 151 km² Fläche recht weitläufig. Mbocayaty wird durch den Tebicuarymi Fluß im Norden, Villarrica im Süden, Yataity im Westen und die Colonia Independencia im Osten begrenzt. Das Klima ist im großen und ganzen angenehm. Mit einer Durchschnittstemperatur von 22 Grad Celsius auch für Menschen aus Europa gut geeignet.

Der Name “Mbocayaty” stammt aus der indigenen Sprache “Guaraní” und bedeutet “Ort, wo viele Palmen wachsen”.

Weiterlesen “Eine Stadt in Paraguay – Mbocayaty del Guairá”

Auswandern: Checkliste für Paraguay – 2019

Tukan sitzt auf einer Mauer vor dem Haus

Auswandern nach Paraguay

Viele Artikel und Beiträge von www.paraguayprofis.com haben Ihnen einen ersten Eindruck über das Land Paraguay verschafft. Sie haben sich für Paraguay als Ihr neues Gastland entschieden und sind jetzt dabei, weitere Schritte zu planen.

Eine Auswanderung in ein fremdes und fernes Land ist ein Schritt, den man nicht ohne Planung unternehmen sollte. Je jünger Sie sind, desto mehr Planungsfehler können Sie sich erlauben. Haben Sie die Lebensmitte schon hinter sich, dann ist es eine gute Vorbereitung doppelt so wichtig.

Die Basis für jede Planung sind die Informationen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Übliche Quellen zur Informationsbeschaffung sind etwa

  • TV-Sendung wie zB “Goodbye Deutschland” oder
  • Blogs von kürzlich Ausgewanderten sowie
  • YouTube-Videos und dergleichen mehr

Alle genannten Quellen haben eines gemeinsam; Sie stellen vielleicht NICHT die Realität in Paraguay dar, wie es heute ist. TV Sendungen dienen der Unterhaltung des Publikums! Es sind keine Dokumentationen oder nehmen für sich in Anspruch, objektiv zu informieren! Diese Lücke versuchen wir von www.paraguayprofis.com zu füllen und Sie mit allen Infos und Dienstleistungen zu versorgen, die Sie für eine erfolgreiche Auswanderung nach Paraguay brauchen.

Dokumente

Der erste Schritt für viele ist die Beantragung der Daueraufenthaltsgenehmigung und “Cedula” (Personalausweis). Sie können dies grundsätzlich selber erledigen, gute Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Sind Sie nicht in der Lage, sich mit einem Paraguayer ohne Probleme zu unterhalten, dann sollten Sie sich das jedoch nicht unbedingt antun. Die Beamten hier sind weder für ihre Geduld, noch ihre ausgeprägten Sprachkenntnisse bekannt.

Machen Sie alles selber, zahlen sie 500+ Euro an direkten Gebühren und haben darüber hinaus noch Kosten für Unterkunft (sie werden einige Tage länger für alles brauchen), Verpflegung und vielleicht einen Übersetzer. Mit der Hilfe von Paraguayprofis erfolgt die Beantragung von Aufenthaltsgenehmigung und Cedula an nur einem Tag mit Ihnen gemeinsam. Die komplette Vorarbeit im Heimatland und hier in Paraguay erledigt unser Team für Sie. Auch wenn sie jetzt noch nicht auswandern möchten, ist es eine sinnvolle Investition, die Aufenthaltsgenehmigung zu haben – als Plan “B” nur für den Fall.

Weiterlesen “Auswandern: Checkliste für Paraguay – 2019”

Bargeld in Paraguay

verschiedene Banknoten und Münzen

Bargeld in Paraguay und Bargeld in Europa sind zwei ganz verschiedene Welten. In Europa wird immer offener über das Ende von Bargeld gesprochen. In manchen Ländern gibt es bereits Gesetze, die die Verwendung von Bargeld in weiten Teilen des täglichen Lebens zumindest einschränken, wenn nicht sogar verbieten. Sie wollen das nicht glauben? Hier sind einige Beispiele:

  • Frankreich hat eine Höchstgrenze für Zahlungen mit Bargeld von Euro 1.000,-
  • Spanien hat eine Höchstgrenze für Zahlungen mit Bargeld von Euro 2.500,-
  • Italien hat eine Höchstgrenze für Zahlungen mit Bargeld von Euro 2.999,-
  • Belgien hat eine Höchstgrenze für Zahlungen mit Bargeld von Euro 3.000,-
  • Griechenland hat eine Höchstgrenze für Zahlungen mit Bargeld von Euro 500,-

Wie Sie sehen können, sind die Länder mit gesetzlichen Höchstgrenzen bei der Bezahlung mittels Bargeld auch gleichzeitig diejenigen Länder innerhalb der EU, die jetzt nicht unbedingt zu den wirtschaftlichen Zugpferden der Gemeinschaft zählen. Mann könnte sogar sagen, die Banken dieser Länder haben in der letzten Wirtschaftskrise 2008/2009 ganz ordentlich gewackelt. Ob das wohl ein Zufall ist?

Weiterlesen “Bargeld in Paraguay”

Zahnimplantate in Paraguay

Zahnimplantate

Seit den 1980er Jahren werden Zahnimplantate als Ersatz fehlender Zähne verwendet. Heute sind Zahnimplantate das Mittel der Wahl für Zahnersatz, da sie gegenüber anderen Methoden (wie etwa einer Brücke) große Vorteile aufweisen. Sind Zahnimplantate fachgemäß eingesetzt, dann sind sie von natürlichen Zähnen fast nicht mehr zu unterscheiden. In Deutschland werden pro Jahr etwa 1 Million Zahnimplantate eingesetzt. Bei Kosten für das Implantat von Euro 1.000,- bis 3.000,- plus weiteren Euro ~750,- für die Krone, stellen Zahnimplantate jedoch einen großen Kostenfaktor dar. Vor allem, wenn wir von Zahnimplantaten (Mehrzahl!) sprechen, wird nach Ansicht des Kostenvoranschlages aus DE/AT/CH eine Alternative durchaus interessant. Und genau diese Alternative von moderaten Kosten und gleichzeitig guter Qualität findet sich in Paraguay! Weiterlesen “Zahnimplantate in Paraguay”

Freizeit in Paraguay

zwei Frauen stehen auf einem Berg und sehen in die Fern

Ein Artikel der anderen Art

Da man nach seiner erfolgreichen Auswanderung nach Paraguay nicht selten mit ungewohnt viel freier Zeit konfrontiert wird, möchte ich heute einen Artikel der anderen Art bringen.

Was? Sie glauben nicht, daß zu viel Freizeit irgendwann zu einem Problem werden kann? Sie haben immer etwas zu tun und wissen gar nicht, was zuerst gemacht werden soll? In Deutschland ist das auch vollkommen normal. In Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind die Menschen es gewohnt, viel zu arbeiten. Der Job, der Weg dorthin, der Weg wieder zurück, die Staus, das schnelle Leben mit fast unendlichen Möglichkeiten und sozialen Verpflichtungen. Der Tag könnte leicht 25 Stunden haben, und es wäre immer noch nicht genug. Ständig herrscht ein Zeitdruck, ein Termindruck, und das Handy klingelt fast ohne Pause.

In Paraguay ist vieles sehr gemütlich

Nicht so in Paraguay. Zumindest für die Mehrzahl der Auswanderer, die hier leben, ist das Leben in Paraguay viel ruhiger. Sehr viel langsamer. Anfangs ist ja noch alles neu und aufregend, aber das legt sich bald. Auch ein Haus ist irgendwann fertig und es kommt der Tag, wo man sich entspannt in die Hängematte legt und den Pool mit schöner Aussicht betrachtet. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und der Hund spielt im Gras. Ein Traum.

Die Arbeit im Haus erledigt ein Hausmädchen für weniger als 1 Euro die Stunde; der Gärtner, der sich um das Grundstück kümmert, ist sogar noch billiger. Wer gute Zinsen für sein angelegtes Geld bekommt, oder wer eine Rente aus Europa hat, der kann sich diesen Luxus spielend leisten. Wer bei solchen Löhnen selbst Hand anlegt, der ist entweder wirklich geizig, sehr fleißig oder etwas dumm.

Manche fühlen sich noch jugendlich genug und fangen mit einer jungen Paraguayerin noch einmal ganz von vorne an.  Dann ist das Freizeitproblem sehr schnell vergessen. Kleine Kinder und eine Großfamilie (ihre Familie wurde mit-geheiratet, und zwar alle) bringen genug Abwechslung in jedes Leben. Wer gerne die Probleme anderer Menschen löst, dem wird dabei niemals die Beschäftigung ausgehen.

Bei vielen anderen jedoch wird nach einigen Monaten nicht selten auch der beste Pool-Blick zur Qual. Hat man früher über das nervige Handy geflucht, so tritt man jetzt zahlreichen WhatsApp- oder Facebook-Gruppen bei, damit man wenigstens am Leben der anderen Menschen Anteil hat. Bei einem selber passiert ja sowieso nie etwas.

Freizeit kann ein echtes Problem werden

Dieser eigentlich paradiesische Zustand kann für den Ex-Workoholic zu einem echten Problem werden. Und nicht nur für den; auch ganz normale Menschen werden aus Mangel an sinnvoller Beschäftigung irgendwann unglücklich. Drogen und Alkohol sind billig und in Paraguay leicht zu bekommen. Wer diesen Weg wählt, findet sich sehr schnell in einem Teufelskreis wieder.

Paraguay bietet viele Möglichkeiten

Damit es möglichst vielen Auswanderern nach Paraguay besser ergeht, ist es sinnvoll, sich rechtzeitig Gedanken darüber zu machen, was man in Paraguay machen möchte.

Wer noch nicht in Rente ist oder arbeiten will bzw. muß, der kann sich in Paraguay vollkommen frei entfalten. Man kann hier praktisch jede Tätigkeit ausführen, für die man sich qualifiziert fühlt. Der Kunde entscheidet, ob man gute Arbeit macht – nicht irgendein Amt oder ein (fehlendes) Diplom. Mehr Infos über das Arbeitsleben in Paraguay.

Wer das Geld-Verdienen schon erledigt hat, der hat vielleicht Interesse an einem neuen Hobby. Im Bereich der Deutschen Kolonien gibt es dazu viele Angebote von und für Deutsche. In Independencia fällt mir dazu zum Beispiel die Linedance Gruppe ein, der Deutsche Sportverein, die Theater Gruppe und viele mehr. Wer sich gerne bequem am Sofa beschäftigen möchte, der kann auch in Paraguay Deutsches Fernsehen über das Internet genießen, oder sich über das Netz die neuesten E-books besorgen.

Mindestlohn in Paraguay

Diagramm mit Mindestlöhnen. Paraguay an 8. Stelle nach Ecuador

Höhe vom Mindestlohn

Seit 1. Juli 2018 beträgt der Mindestlohn in Paraguay genau Gs 2.112.562 pro Monat bzw. Gs 81.252 am Tag. Diese Summe wird laut Gesetz (Ley 5764, articulo 255 – reajuste del salario minimo) vom 29. November 2016, jährlich im Juni neu berechnet und an den IPC angepaßt. IPC heißt “Índice de Precios al Consumo” oder auf Deutsch Verbraucherpreis Index. Die Lohnerhöhung von 2018 entspricht einer Steigerung von 3,5% zum Vorjahr. Weitere Teile des Mindestlohns sind der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung, das Weihnachtsgeld bzw. (Jahresendbonus/Aguinaldo), sowie Urlaubstage je nach Länge der Betriebszugehörigkeit. Mehr dazu in unserem Artikel “Arbeiten und Steuern in Paraguay”.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Inflation über die Zeit zu sprechen. Eine Lohnerhöhung von 3,5% bzw. eine Inflation von 4% im Jahr sind wirklich nicht viel. Aber über viele Jahre sind die Auswirkungen doch sehr groß. Die Veränderung ist jedoch so langsam, daß viele Menschen sich dessen nicht voll bewußt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, gehen wir zurück in das Jahr 1980. Weiterlesen “Mindestlohn in Paraguay”