Immobilien Independencia/Paraguay

Haus mit Aussicht

Ein Referenzprojekt

Heute wollen wir ein Immobilienprojekt bei der Deutschen Kolonie Independencia in Paraguay vorstellen. Auf einer Fläche von 15 000 m² sollen 3 Häuser auf jeweils 5000 m² gebaut werden.Diese Häuser sind ideal als Einsteigerhäuser für Auswanderer.  Ganz besonders geeignet für Leute über 40, die in angenehmer Nachbarschaft in Ruhe und Sicherheit leben möchten. Auf 5000 m² hat man genug Platz für einen Pool, einen schönen Garten und vieles mehr. Trotzdem ist die Fläche gerade noch überschaubar, sodaß man sie auch als Einzelperson in Ordnung halten kann. Man sollte die Vegetation und den damit verbundenen Arbeitsaufwand in Paraguay nicht unterschätzen, hier wächst alles 12 Monate im Jahr. Die gewählten 5000 m² sind daher kein Zufall, sondern eine mit Sorgfalt gewählte Grundstücksgröße für die angedachte Zielgruppe.

 

So groß sind 5000m² – durchaus mehr Platz, als man sich oft vorstellt.

Weiterlesen “Immobilien Independencia/Paraguay”

Mindestlohn Paraguay ab 1. Juli 2019

Lohnerhöhung2019

Höhe vom Mindestlohn in Paraguay

Seit 1. Juli 2019 beträgt der Mindestlohn in Paraguay genau Gs. 2.192.839 pro Monat bzw. Gs. 84.340 am Tag. Diese Summe wird laut Gesetz (Ley 5764, articulo 255 – reajuste del salario minimo) vom 29. November 2016 jährlich im Juni neu berechnet und an den IPC angepaßt. IPC heißt “Índice de Precios al Consumo” oder auf Deutsch Verbraucherpreis Index. Die Lohnerhöhung von 2018 entspricht einer Steigerung von 3,5% zum Vorjahr. Weitere Teile des Mindestlohns sind der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung, das Weihnachtsgeld bzw. (Jahresendbonus/Aguinaldo), sowie Urlaubstage je nach Länge der Betriebszugehörigkeit. Mehr dazu in unserem Artikel “Arbeiten und Steuern in Paraguay”.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Inflation über die Zeit zu sprechen. Eine Lohnerhöhung von 3,5% bzw. eine Inflation von 4,2% im Jahr sind wirklich nicht viel. Aber über viele Jahre sind die Auswirkungen doch sehr groß. Die Veränderung ist jedoch so langsam, daß viele Menschen sich dessen nicht voll bewußt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, gehen wir zurück in das Jahr 1980. Weiterlesen “Mindestlohn Paraguay ab 1. Juli 2019”

Zahnimplantate in Paraguay

Zahnimplantate

Seit den 1980er Jahren werden Zahnimplantate als Ersatz fehlender Zähne verwendet. Heute sind Zahnimplantate das Mittel der Wahl für Zahnersatz, da sie gegenüber anderen Methoden (wie etwa einer Brücke) große Vorteile aufweisen. Sind Zahnimplantate fachgemäß eingesetzt, dann sind sie von natürlichen Zähnen fast nicht mehr zu unterscheiden. In Deutschland werden pro Jahr etwa 1 Million Zahnimplantate eingesetzt. Bei Kosten für das Implantat von Euro 1.000,- bis 3.000,- plus weiteren Euro ~750,- für die Krone, stellen Zahnimplantate jedoch einen großen Kostenfaktor dar. Vor allem, wenn wir von Zahnimplantaten (Mehrzahl!) sprechen, wird nach Ansicht des Kostenvoranschlages aus DE/AT/CH eine Alternative durchaus interessant. Und genau diese Alternative von moderaten Kosten und gleichzeitig guter Qualität findet sich in Paraguay! Weiterlesen “Zahnimplantate in Paraguay”

Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…

Estatuto Social - grünes Heft der Kooperative Medalla

…kann das in Paraguay sogar hilfreich sein!

Intervention der INCOOP

Es war im Jahr 2017, als bei der Kooperative Medalla Milagrosa in Fernando de la Mora die Alarmglocken läuteten. Die interne Aufsichtsbehörde der Kooperativen (INCOOP) hatte so einige Unregelmäßigkeiten aufgedeckt und sich entschlossen, die Kooperative unter Zwangsverwaltung der INCOOP zu stellen.

Leitende Mitarbeiter wurde entlassen und auch ein neuer Geschäftsführer bestellt. Gründe dafür waren unter anderem sehr “freundschaftlich” vergebene Kredite und extrem hohe Ausgaben, welche zum Teil schwer bis gar nicht nachvollziehbar waren. So wurden zum Beispiel nicht weniger als U$ 2.900.000,- für ein Kundendienst EDV-System bezahlt, welches jedoch nie in Betrieb genommen wurde. Weiterlesen “Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…”

Die neue Ordnung in der EU

EU und NWO

Die Migranten Krise

In Europa herrscht Krise. In den letzten Monaten spielen immer mehr und mehr Menschen mit dem Gedanken Europa zu verlassen. Oft ist die neue Ordnung mit den zahlreichen islamischen Migranten einer der Hauptgründe dafür. Klar ist, diese Menschen sind gekommen um zu bleiben und werden das Bild Europas in der Zukunft maßgeblich verändern.

Große Veränderungen machen den Menschen immer auch große Ängste. Manche Ängste sind gute Ängste, da sie uns vor drohender Gefahr warnen. Andere Ängste sind weniger hilfreich, da sie direkt unsere Gefühle ansprechen und eine rationale Entscheidungsfindung sehr schwer machen.

Viele dieser Migranten werden Arbeit finden, Familien gründen und im Prinzip ihr Leben einfach und friedlich leben. Auf lange Sicht gesehen jedoch wird der Islam durch ihre vielen Kinder ein immer größeres politisches Gewicht bekommen. Bis eines fernen Tages Deutschland ein islamischer Staat sein wird. Wir sprechen hier jedoch von einer Entwicklung über mehrere Jahrzehnte, welche mehr oder weniger friedlich ablaufen könnte. Vielleicht gefällt der neuen Generation ja der Islam und Ihr Enkel hat 4 Frauen 😛

Überwachungsstaat EU

Ein anderer Punkt der den Menschen oft Sorge bereitet, ist die politische Lage in der EU mit zunehmender Überwachung des Bürgers. Die Bürgerrechte werden immer mehr eingeschränkt. Die Meinungsfreiheit wurde zur Freiheit die Regierungsmeinung zu wiederholen – aber bloß keine andere! Weiterlesen “Die neue Ordnung in der EU”

Paraguay – abseits des Werbevideos

Karte von Paraguay mit Interessen und lokalen Gegebenheiten

Zukunftschancen in Paraguay

Der Beitrag “Auch das ist Paraguay” besteht bewußt und ohne erklärende Worte aus dem offiziellen Info-Film der Regierung über Paraguay. Wer ihn noch nicht angeschaut hat, dem empfehle ich, diese 4 Minuten JETZT zu investieren.

http://paraguayprofis.com/auch-das-ist-paraguay/

Es ist schon beeindruckend, wie man Sachverhalte drehen und wenden kann, damit ein bestimmtes Bild erzeugt wird. Im Info Film erscheint Paraguay als ein modernes Land mit aufstrebender Wirtschaft. Ein Land, welches nicht nur im 21. Jahrhundert angekommen ist, sondern sogar eine Führungsrolle in der Region beansprucht.

Wer diesen Film gemacht hat, der verdient wirklich Lob für so eine gelungene Arbeit.

Die Realität im Land sieht freilich ganz anders aus. Das heutige Bild soll als grober Anhalt dienen, wie der Durchschnittsparaguayer sein Land sieht. Darin ist vielleicht sogar mehr Wahrheitsgehalt enthalten als im Hochglanzvideo des letzten Beitrages. Aber zurück zum Werbefilm – es stimmt schon, daß Paraguay ein Land der jungen Menschen ist. Weiterlesen “Paraguay – abseits des Werbevideos”

Paraguay und die Politik

Paraguayer bei der Wahl 2018 in Asuncion

Politik ist in Paraguay ein großes Thema.

Gerade jetzt, wo bald Wahlen sind und man den Wahlkampf mehr oder weniger laut auch täglich miterleben darf. Von Leuten die gerade erst aus Deutschland hier angekommen sind, höre ich oft verwunderte Fragen. Meist geht es in die Richtung “Warum die ganze Aufregung? Ist doch egal welcher Fuzzi gewählt wird, haben ja alle Parteien sowieso das gleiche Programm.” Ja, für das Volk als ganzes, mag das schon so stimmen. Aber für den Einzelnen Funktionäre, oder auch seine ganze Familie, stimmt das ganz und gar nicht. Warum das in Paraguay so ist, wollen wir uns jetzt einmal etwas Genauer betrachten.

Parteien und Geschichte

Die größte Partei Paraguays ist die “Partida Colorado”, kurz ANR genannt, welche bis zur Wahl von Fernando Lugo 2008 über 60 (!) Jahre lang den Präsidenten stellte. Seit 2018 ist jetzt Herr Mario Abdo Benitez Präsident, ebenfalls von der konservativen Colorado Partei.

Die andere wichtige Partei des Landes ist die “Partido Liberal Radical Autentico”, kurz PLRA genannt, welche Lugo zur Wahl verholfen hat, ansonsten aber in den letzten 70 Jahren eben nicht den Präsidenten gestellt hat. Viele Paraguayer sind sowohl bei der ANR, als auch bei der PLRA Parteimitglieder; sicher ist sicher. Weiterlesen “Paraguay und die Politik”

Was kostet das Leben in Paraguay?

Übersicht Einkommen in Paraguay

Heute sprechen wir über Monatsausgaben und Geld

Letzte Aktualisierung: 21-02-2019

Geld ist wichtig, denn ohne Geld zu leben, das ist sehr schwer.
Wer glaubt in Paraguay wäre das nicht so, der irrt.

Der Mindestlohn beträgt seit 2018 genau Gs.2.112.562 (ca. Euro 325,-) pro Monat für 6 Tage Woche mit 48 Stunden.

Eine Einzelperson die im Großraum Asuncion diesen Mindestlohn bekommt, kann davon gerade so über die Runden kommen. An ein Auto ist dabei nicht zu denken, sogar ein Motorroller kann zu teuer sein. Bei Miete und Nebenkosten von Gs 600.000, sowie Lebenshaltungskosten von Gs 800.000 bleibt wenig über für den großen Rest.

72% der Paraguayer meinen, daß man mindestens Gs 3.000.000 pro Monat (Eur 460,-) benötigt um als Einzelperson in Paraguay ordentlich leben zu können. Und da kommen wir in die Nähe der magischen Zahl von Eur 500,- die man oft im Internet findet, wenn es um das Leben in Paraguay geht. Aber welcher Einwanderer aus Deutschland lebt so bescheiden wie ein Paraguayer? Betrachten wir zum Vergleich die ungefähren Kosten eines Paares aus Deutschland, das nach Paraguay kommt. Weiterlesen “Was kostet das Leben in Paraguay?”

Zinsen und Inflation 2017

Diagramm: Zinsen und Inflation 2017

Inflation in Paraguay

Neues aus der Wirtschaft: Nach ein wenig mehr als einem Jahr hat die Zentralbank von Paraguay (BCP) am 23.8.2017 beschlossen, die Geldpolitik um 25 Basispunkte zu senken. Die Entscheidung des Exekutivkomitees für Open Market Operations (Ceoma) war einstimmig, den neuen Zinssatz auf 5,25% pro Jahr zu stellen. Für das laufende und kommende Jahr wird mit einer Inflationsrate von rund 4% (+/- 2%) gerechnet.“Die stabile Inflationsrate und der weiterhin starke Guarani waren maßgebliche Faktoren dieser Zinsentscheidung”, sagte Carlos Fernández, Präsident der BCP.

Diese Zahlen sind besonders wichtig für alle Paraguay-Interessierten, die ihr Geld im Land zinsbringend angelegt haben, oder investieren wollen. Nochmal die offiziellen Zahlen: 5,25% pro Jahr ist der Richtwert der Zentralbank.

Wird – etwa von Banken oder Kooperativen – mehr bezahlt für ihre Einlagen, dann nennt man dies den Risikoaufschlag. Sie erhalten also einen höheren Ertrag für hohes Risiko, welches im Fall von Cooperativen bis zum Totalausfall gehen kann. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Ihnen “gute Bekannte” fast unglaubliche Renditeversprechen jenseits von 12% pro Jahr machen. Zu verschenken hat niemand etwas, ganz besonders nicht in einem Land wie Paraguay. Weiterlesen “Zinsen und Inflation 2017”