Staatsverschuldung in Paraguay und Europa

Staatverschuldung Paraguay

Staatsverschuldung in Paraguay

Wie fast alle Staaten der Erde, so hat auch der Staat Paraguay Schulden. Ende September 2019 betrugen diese Schulden U$ 8.549.000.000 Dollar. Das sind jetzt auf den ersten Blick ziemlich viele Nullen. 8,5 Milliarden Dollar entspricht ca. 7,6 Milliarden Euro; immer noch eine hohe Zahl.

Wie Paraguay dorthin kam, zeigt die Grafik oben der Staatsverschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Die Jahre 2009 – 2011 sind besonders interessant

Besondere Aufmerksamkeit verdienen dabei die Jahre 2009, 2010 und 2011. Während die westliche Welt in einer großen Wirtschaftskrise war, ging es Paraguay scheinbar ganz ausgezeichnet. In diesen Jahren wurden die Schulden im Verhältnis zum BIP bis auf ~8% abgebaut. Dieser Umstand könnte in der Zukunft, falls es zum Beispiel eine größere Wirtschaftskrise in Europa geben sollte, noch durchaus nützlich sein. Sollte man vielleicht im Hinterkopf behalten für den Fall.

Seither hat sich die Staatsverschuldung auch in Paraguay langsam, aber stetig erhöht, und liegt mit Ende September 2019 bei 22,1% vom BIP.

Vergleichen wir diese Zahlen einmal mit Österreich und Deutschland

Paraguay ist zwar viel größer als Österreich, hat mit ca. 7 Millionen Einwohnern und Österreich mit ca. 8,8 Millionen aber ähnlich viele Einwohner. Österreich hat laut https://staatsschulden.at einen Schuldenstand von etwa 280 Milliarden Euro. Im Vergleich dazu sind die 7,6 Milliarden von Paraguay praktisch gar nichts.

Auch in Relation Schulden zu BIP sieht es mit 73,8% für die Alpenrepublick nicht besonders rosig aus. Deutschland ist mit 60,9% zwar besser, aber eigentlich auch nicht gerade ein Vorbild. In absoluten Zahlen ist Deutschland nämlich mit unglaublichen 1.918 Milliarden Euros verschuldet.

Und die anderen Länder der Eurozone?

Schulden der EU Staaten

Wie die Grafik gut zeigt, scheint eine hohe Staatsverschuldung in der Eurozone durchaus normal zu sein. Das Drama in Griechenland ist ja schon gut bekannt. Weniger gut bekannt dürfte aber das volle Ausmaß der anderen “Schuldenkaiser” sein.

Italien an zweiter Stelle mit 134% Verschuldung vom BIP ist eine sehr, sehr viel größere Gefahr, als das kleine Griechenland es je war. Portugal, Belgien und Zypern sind auch alle über der magischen 100% Marke zu finden. Dicht gefolgt von Frankreich und Spanien mit etwa 99% Verschuldung zum BIP.

Da kann man schon etwas ins Grübeln kommen, wenn wir uns die 4 großen Länder der Eurozone so anschauen. Frankreich und Spanien sind mit praktisch 100% vom BIP verschuldet, Italien mit 134% noch einen Schritt oder zwei weiter. Paraguay mit 22,1% wäre in dieser Liste direkt neben Luxemburg mit 21,3% gereiht.

 

 

 

 

 

Senkung vom Leitzins in Paraguay

Katzenbanker

Aktueller Leitzins in Paraguay

Seit dem 21. August 2019 beträgt der Leitzins in Paraguay der Zentralbank (BCP) 4,25%.

Dies ist bereits die zweite Zinssenkung in ebensovielen Monaten. Bereits am 22. Juli wurde der Zins von 4,75% auf 4,50% gesenkt. Seit Anfang des Jahres sogar um ein ganzes Prozent von ursprünglich 5,25% auf jetzt 4,25%. Weiterlesen “Senkung vom Leitzins in Paraguay”

Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay

verschiedene US-Dollar-Noten gerollt und ausgelegt

Kursanstieg des U$ Dollar

Wenn Fed-Chef Jerome Powell (FED = Notenbank der USA) zum 3. Mal in diesem Jahr den Zinssatz hebt, dann hat das Auswirkungen auf den Rest der Welt. Ganz besonders auf Entwicklungs- und Schwellenländer, die oftmals stark vom U$ abhängig sind. Schwellenländer, wie etwa die beiden großen Nachbarn Paraguays, Brasilien und Argentinien.

Am 26.9. wurde also der Leitzins in den USA von 2.00% auf 2.25% angehoben. Dies war bereits die 3. Erhöhung in diesem Jahr. Eine zusätzliche wurde für Dezember angekündigt, sowie 3 weitere für das Jahr 2019. Update: Per 19.12.2018 wurde der Leitzins der FED auf 2.50% angehoben!

Wenn die führende Wirtschaftsmacht der Erde die Zinsen erhöht, dann wird es für die Menschen interessanter, dort ihr Geld zu investieren. Die US Amerikaner lösen Investments im Ausland auf und bringen ihre U$ Dollars zurück in die Heimat. Ausländische Bürger und Firmen investieren lieber im “sicheren Hafen” USA als in ihren eigenen Ländern. All dies kombiniert führt zu einem Anstieg des U$ Dollar Kurses und gleichzeitig zu einem Abwärtsdruck auf andere Währungen. Weiterlesen “Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay”

Weltwirtschaftsforum und Paraguay

Zahlen zu Latainamerika

Paraguays Wirtschaft verbessert sich

Glaubt man dem neuesten Bericht des Weltwirtschaftsforums über Fortschritte im Entwicklungsindex einzelner Länder, dann steht Paraguay ganz gut da. Von den 74 bewerteten Schwellenländern weltweit, nimmt Paraguay nun den 20. Rang ein. Nimmt man nur die Lateinamerikanischen Länder, dann ist Paraguay sogar auf Platz 6! Damit liegt Paraguay vor Staaten wie Mexiko, Brasilien oder sogar Argentinien.

Wer sehr gut in Englisch ist, der kann das Original hier nachlesen: “The inclusive development Index”

Vergleich weltweit

Weltweit gesehen geht:

  • der erste Platz dieses Jahr an Norwegen.
  • Die Schweiz liegt auf Platz 4,
  • Österreich ist auf Platz 10,
  • Deutschland ist 12er und damit bestes Land der G7.
  • Die USA etwa liegen auf Platz 23.

Das klingt ja alles schön und gut, aber was genau da untersucht und bewertet wurde, das wird dem Laien auf den ersten Blick eher nicht klar. Dazu muß man sich schon etwas einlesen und auch das kleiner gedruckte durchgehen. Heute möchte ich das am Beispiels Argentiniens tun, welches laut diesem Bericht sogar hinter Paraguay gereiht wurde.

Argentinien

Jeder der Paraguay nur ein wenig kennt, der weiß, daß die Paraguayer als ungelernte Hilfskräfte in Massen nach Argentinien arbeiten gehen. Der Grund liegt einfach darin, daß Argentinien weit bessere Löhne bietet, ein weit besseres Sozialsystem hat und praktisch in jedem Bereich moderner ist als Paraguay. Trotzdem hat Paraguay in diesem Bericht mehr Punkte bekommen – woran könnte das liegen?

Der Bericht selbst sagt über Argentinien, daß das durchschnittliche Haushaltseinkommen in den top 20% aller Schwellenländer liegt. Auch die Ungleichverteilung von Vermögen ist in Argentinien weit besser, als in den meisten Ländern Südamerikas, ganz besonders im Hinblick auf Paraguay. Bei der Wirtschaftsleistung der Schwellenländer pro Kopf kommt Argentinien ja auch auf Platz 14 und Paraguay auf Platz 35. Das ist ein Vergleich, welcher der Realität schon viel näher kommt.

Wo also liegt der Vorteil Paraguays, möchte man sich da fragen. Die Antwort ist einfach; Paraguay hat sich in den letzten Jahren, ausgehend von einem sehr niedrigem Niveau, deutlich verbessert. Andere Länder wie etwa Brasilien oder Argentinien haben sich von einem sehr hohen Niveau aus ein wenig verschlechtert. Deswegen wird Paraguay jetzt so gelobt, weil man sich verbessert hat. Das ist im Prinzip der Kern dieses Reports. Ich überlasse es dem Leser selber, sich über den Wert oder Schwachsinn eines solchen Index ein Urteil zu bilden.

In jedem Fall sollte man seine Investitionen oder Geldanlagen keinesfalls auf derartigen Luftblasen aufbauen.

Dieser Bericht wurde in den Medien viel gelobt und zitiert. Kaum einer hat sich jedoch die Mühe gemacht das Original zu lesen und zu verstehen. Paraguay ist ein 3. Welt Land und wird das auch noch für viele Jahre bleiben. Wie in jedem Entwicklungsland bieten sich dadurch neben vielen Risiken auch viele Möglichkeiten. Diese Möglichkeiten zu finden, kann aber auch Mühe und Sachverständnis erfordern. Ihr Glück ist, dass auch andere sich diese Mühe machen können und es den “Investoren Ratgeber – Paraguay” als praktisches Ebook gibt!

Paraguay und die Politik

Paraguayer bei der Wahl 2018 in Asuncion

Politik ist in Paraguay ein großes Thema.

Gerade jetzt, wo bald Wahlen sind und man den Wahlkampf mehr oder weniger laut auch täglich miterleben darf. Von Leuten die gerade erst aus Deutschland hier angekommen sind, höre ich oft verwunderte Fragen. Meist geht es in die Richtung “Warum die ganze Aufregung? Ist doch egal welcher Fuzzi gewählt wird, haben ja alle Parteien sowieso das gleiche Programm.” Ja, für das Volk als ganzes, mag das schon so stimmen. Aber für den Einzelnen Funktionäre, oder auch seine ganze Familie, stimmt das ganz und gar nicht. Warum das in Paraguay so ist, wollen wir uns jetzt einmal etwas Genauer betrachten.

Parteien und Geschichte

Die größte Partei Paraguays ist die “Partida Colorado”, kurz ANR genannt, welche bis zur Wahl von Fernando Lugo 2008 über 60 (!) Jahre lang den Präsidenten stellte. Seit 2018 ist jetzt Herr Mario Abdo Benitez Präsident, ebenfalls von der konservativen Colorado Partei.

Die andere wichtige Partei des Landes ist die “Partido Liberal Radical Autentico”, kurz PLRA genannt, welche Lugo zur Wahl verholfen hat, ansonsten aber in den letzten 70 Jahren eben nicht den Präsidenten gestellt hat. Viele Paraguayer sind sowohl bei der ANR, als auch bei der PLRA Parteimitglieder; sicher ist sicher. Weiterlesen “Paraguay und die Politik”