Bankkonto in Paraguay eröffnen im Jahr 2020

Sparschwein und Geld

Sicherer Hafen Paraguay

Viele Menschen möchten ihr Geld von Europa nach Paraguay transferieren. Meist benötigt man dazu ein Bankkonto zwecks Überweisung.

Die Gründe für diese Überweisungen sind jedoch sehr unterschiedlich. Manche wandern aus und möchten in Paraguay den Rest ihres Lebens verbringen. Ihre Lebensersparnisse sollen dann klarerweise auch mitkommen. Noch zahlreicher sind jedoch diejenigen, denen es in Deutschland, Österreich oder der Schweiz grundsätzlich noch immer gut gefällt. Viele dieser Menschen machen sich Sorgen. Sorgen wegen der politischen Entwicklung (Flüchtlinge) oder Sorgen um die Sicherheit ihres Geldes (Zerfall des Euro). Entweder wird Paraguay als “Plan B” gesehen für den Fall, in Europa passiert etwas, oder man möchte sein Geld in Sicherheit bringen. Vielleicht gleichzeitig von den hohen Zinsen in Paraguay profitieren. Egal, wie die Motivation auch sein mag, es muß in jedem Fall Geld von Europa nach Paraguay transferiert werden, und das ist nicht immer ganz einfach.

In diesem Artikel betrachten wir die Möglichkeiten und Anforderungen bei der Eröffnung eines Bankkontos in Paraguay. Diese Aktualisierung wurde notwendig, da diese Anforderungen seit dem 01.01.2020 durch neue Gesetze stark verschärft wurden.

Grundvoraussetzung: Cedula (=Personalausweis) von Paraguay

Ohne die Aufenthaltsgenehmigung und Cedula von Paraguay zu besitzen, ist es heute bei keiner Bank in Paraguay mehr möglich, auf normalem Weg ein Bankkonto zu bekommen.

Für die zeitliche Planung ist diese Information sehr wichtig. Durch den hohen Andrang von Neuanträgen liegt die reguläre Bearbeitungszeit der Aufenthaltsgenehmigung durch die Einwanderungsbehörde (“Migraciones”) derzeit im Bereich von 9 Monaten. Dazu kommen dann noch 4-6 Wochen für die Cedula. Wer es wirklich eilig hat, der kann seine Dokumente auch in ca. 45 Tagen in der Hand haben. Für diese Extra-Motivation der Bearbeiter fallen jedoch auch extra Kosten an.

Eine Adresse in Paraguay

Ebenfalls bei allen Banken erforderlich ist eine Adresse in Paraguay. Der Nachweis über die Anschrift erfolgt entweder durch eine Meldebescheinigung der Polizei, “Vida y residencia”, oder durch eine Rechnung des staatlichen Stromversorgers ANDE. Das praktische dabei ist, daß diese Stromrechnung nicht auf Ihren Namen ausgestellt sein muß. Es kann auch die Rechnung eines Freundes oder Helfers sein. Auch bei der “Vida y residencia” ist ein dauerhafter Aufenthalt nicht erforderlich.

Neu 2020: Banken setzen jetzt einen dauerhaften Aufenthalt in Paraguay sehr oft voraus. Durch stark gestiegene Bearbeitungszeiten von teilweise 4+ Monaten bis zur Eröffnung vom Bankkonto wird hier auf Zeit gespielt. Auch kommt es verstärkt zur Forderung, entweder eine Kopie vom Titel seines Eigenheimes oder einen notariellen Mietvertrag der Bank vorzulegen. Die Tendenz ist ganz klar, man will Personen, die nicht dauerhaft in Paraguay leben, nur mehr ungern ein Bankkonto geben.

Herkunftsnachweis des Geldes

Dieser Punkt ist in der Regel der kritische Punkt. Bei Banken in Paraguay sind die Vorschriften für Überweisungen viel strenger als in Europa. Das wird jetzt vielleicht einige Leser verwundern. Man könnte ja das Gegenteil vermuten. Aber es stimmt leider. In Paraguay muß praktisch jede eingehende Überweisung nachgewiesen werden. Relativ einfach geht das bei einem Vertrag über zB den Verkauf eines Hauses.

Kaufvertrag

  • Ein Kaufvertrag muß über den Notar gemacht werden
  • In Deutschland wird dieser durch den Stempel vom Landgericht bestätigt
  • Hier in Paraguay über die Botschaft legalisiert
  • In Paraguay vom gerichtlich zugelassenen Übersetzer ins Spanische übersetzt

Jetzt ist der Kaufvertrag für den Rechtsverkehr in Paraguay zugelassen. Diesen Vertrag wird sich die Bank kopieren, und Überweisungen bis zum genannten Betrag (laut Vertrag) können nun auf das Konto überwiesen werden.

Einkommensteuernachweis

Auch wichtig für die Eöffnung vom Bankkonto ist ein Einkommensnachweis aus dem Heimatland. Dieser sollte ebenfalls vom gerichtlich zugelassenen Übersetzer ins Spanische übersetzt sein.

Neu 2020: Das ist das Kernstück der neuen Vorschriften. Ohne Einkommensnachweis gibt es kein Bankkonto mehr! Aber das ist noch nicht die volle Tragweite der neuen Regelung. Viele Banken wie zB Marktführer “Banco Itau”, oder die früher sehr kooperative “Banco Atlas” verlangen jetzt einen Einkommensnachweis aus Paraguay!!!

Das haben Sie richtig gelesen. Wurde von Banco Itau im Dezember noch mit zB einem legalisierten und übersetzten Rentenbescheid ein Konto eröffnet, so wurde dieses Ansuchen im Jänner eiskalt abgelehnt. Man fordert jetzt bei Itau Paraguay einen Einkommensnachweis aus Paraguay über die letzten 12 Monate. Dieses Vorgehen ist kein Einzelfall, etwa 2 von 3 Banken in Paraguay wollen jetzt einen Einkommensnachweis aus dem Inland zwingend haben.

Nur etwa eine von drei Banken ist derzeit noch bereit, ein Bankkonto für Neukunden zu eröffnen, welche “nur” einen Einkommensnachweis aus der Heimat vorlegen. Oft in Verbindung über den Nachweis einer laufenden Anstellung. Dafür werden in der Regel die Lohnzettel der letzten 3 Monate bzw. entsprechende Dokumente verlangt.

Lebensersparnisse

Der wirkliche Härtefall liegt vor, wenn jemand seine Lebensersparnisse nach Paraguay bringen möchte. In dem Fall gibt es keinen Kaufvertrag und auch keine sonstigen Dokumente, die man erbringen könnte. Ersparnisse über 30 Jahre lassen sich nunmal nicht lückenlos beweisen. Spätestens hier würde ich eine persönliche Beratung empfehlen.

Zollerklärung

Bei Bareinzahlungen über Euro 9.000,- (ja, manche Leute bringen Euro 100.000+ in bar mit) auf das Konto ist die legale Einfuhr des Bargeldes nach Paraguay zu beweisen. Dies erfolgt durch die Zollerklärung der legalen Ausfuhr aus Europa (Stempel des Zollbeamten am Formular nicht vergessen!) und das Gegenstück der legalen Einfuhr vom Zoll in Paraguay.

Neu 2020: Diese Vorgehensweise erspart den bürokratischen Aufwand bei Erhalt einer Auslandsüberweisung. Viele Banken, welche noch ein neues Bankkonto vergeben, haben derzeit eine Sperrfrist von bis zu 6 Monaten, was den Empfang bzw. Erhalt von Auslandsüberweisungen angeht. Wer also nicht 6 Monate warten möchte, bis er sich selber Geld aus Europa überweisen kann, der kann das Geld mit Zollerklärung in bar einführen und dann auf sein Konto einzahlen. Bei höheren Beträgen würde ich auch dafür eine persönliche Beratung empfehlen.

Kontoauszüge

Besonders bei Bareinzahlungen könnte es wichtig sein, die Kontoauszüge der Hausbank DE/AT/CH mitzubringen. Dort sollte der abgehobene Betrag ersichtlich sein, welcher sich im Optimalfall mit der Bareinzahlung deckt. Je nach Höhe des Betrages sind Kontoauszüge der letzten 3 Monate bzw. deren Übersetzung gefordert.

Neu 2020: Auch hier hat sich die Lage weiter verschärft. Man möchte mittlerweile bereits für die Kontoeröffnung die Kontoauszüge oft der letzten 6 Monate sehen.

Handynummer

Haben wir die Herkunft des Geldes bewiesen und unsere Cedula präsentiert, werden wir jetzt oft nach unserer Handynummer gefragt. Dies sollte eine Nummer aus Paraguay sein. Spätestens für das Onlinebanking werden Sie diese Nummer für den Erhalt der “mobile-TAN” benötigen. Handynummern sind in Paraguay immer auf Ihren Namen registriert.

Optional: Kaufvertrag oder Titel

Haben Sie bereits ein Grundstück oder Haus in Paraguay, dann könnte es hilfreich sein, der Bank eine Kopie des Titels zu überlassen. Stärkt das Vertrauen der Bank in Sie und erleichtert eine mögliche Kreditvergabe in der Zukunft. Da viele Menschen ja keine Krankenversicherung in Paraguay haben, gibt es bei Unfällen oder schweren Erkrankungen oft kurzfristigen Kapitalbedarf (ohne Zahlung keine Behandlung).

Neu 2020: Viele Banken fordern derzeit entweder eine Kopie vom Titel als Nachweis von Eigentum oder die Kopie eines Mietvertrages für die Kontoeröffnung!

Geduld

Sind alle Unterlagen zur Zufriedenheit des Bankers eingereicht, dauert es jetzt seine Zeit, bis der Antrag “habilitado” ist. Also geprüft wurde und von der Zentrale grünes Licht bekommen hat. Verlassen Sie sich besser nicht darauf, daß die Bank sich bei Ihnen meldet – besser Sie fragen von sich aus regelmäßig nach dem Stand der Dinge.

Neu 2020: Die Bearbeitungszeit bis zur Kontoeröffnung ist mit Anfang des Jahres MASSIV angestiegen. Die “Banco Interfisa”, wo man im Jahr 2019 noch innerhalb von ~2 Wochen ein Konto bekommen konnte, hat derzeit mindestens 6 Wochen Bearbeitungszeit für die Kontoeröffnung. Die “Banco Continental” hat eine Bearbeitungszeit von mindestens 4 Monaten. Dies ist kein Schreibfehler.

Ihre Unterschrift

Ist das Konto soweit genehmigt, fehlen nur mehr Ihre Unterschriften. Sie sollten in der Lage sein, Ihre Unterschrift mindestens 4 mal exakt, genauestens und möglichst gleich wie in Ihrer Cedula zu machen. Dies wird als Referenz in der Bank hinterlegt. Zusätzlich können Sie jetzt auf Wunsch auch einen Sparvertrag für Festgeld abschließen. Dafür gibt es immer noch bis zu 7% Zinsen, plus Schutz durch einen Einlagensicherungsfonds. Mehr dazu finden Sie im Investoren Ratgeber Paraguay.

Die Bankkarte und der Zugang für das Onlinebanking werden weitere ~2-5 Werktage später für Sie in der Filiale zur Abholung bereit liegen.

Kaum mehr im Urlaub machbar

Je nach Wahl der Bank ist dieser ganze Prozeß in einem Urlaub von 2 Wochen machbar. Vorausgesetzt natürlich, die Cedula ist bereits fertig. Wir von paraguayprofis.com helfen Ihnen dabei gerne.

Neu 2020: Im Jahr 2020 ist eine Kontoeröffnung eine zeitintensive Sache geworden. Mit guter Planung und allen nötigen Dokumenten kann man in einem Urlaub von 2 Wochen immer noch ein Konto bekommen. Meistens. Gibt es Rückfragen oder will die Bank Zusatzdokumente haben, dann reicht diese Zeit oftmals nicht aus.

Das Fenster ist noch nicht zu…aber fast

Fazit: Die neuen Regelungen während des Jahres 2019 und ganz stark mit Jahreswechsel ergeben ein stimmiges Bild. Es wird den Menschen aus Deutschland (AT/CH) alle paar Monate ein neuer Stein in den Weg gelegt, wenn die Lebensersparnisse aus der Eurozone herausgeholt werden sollen. Man könnte vermuten, für Paraguay wäre es eine gute Sache, wenn viel neues Kapital ins Land kommt. Paraguay könnte sich darüber freuen und es den Leuten möglichst einfach machen. Diese Vermutung ist aber mit der Realität leider nicht vereinbar.

Ganz im Gegenteil. Bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 kam es vor allem von Seiten der Commerzbank Deutschland immer wieder zu Rückfragen und Verzögerungen, wenn Menschen größere Summen nach Paraguay transferieren wollten. Auch wenn alle Unterlagen vorlagen, wurde noch geforscht, gebohrt und nachgefordert. Wohl dem, der dann Zahlungsbelege mit dazupassenden Kontoauszügen von vor 12 Jahren schnell zur Hand hatte. Wehe wer nicht; dann wurden Überweisungen blockiert oder sogar eingefroren.

Die neuen Gesetze in Paraguay zum Jahreswechsel passen dabei gut ins Bild. Ob und wieviel Druck hier von der EU ausgeübt wurde, kann man nur vermuten. Das Freihandelsabkommen zwischen Paraguay und der EU vom Juli 2019 und der dann folgende stärkere Gegenwind für Auswanderungswillige mit Ersparnissen kann wohl nur ein Zufall sein. Würde man hier Absicht unterstellen, dann wäre das schon fast eine Verschwörungstheorie.

3 Kommentare zu “Bankkonto in Paraguay eröffnen im Jahr 2020

    1. Zu dem Konto aus dem Link: Dies ist kein vollwertiges Konto; es handelt sich dabei um ein “Ahorro Fácil Cuenta Básica” – eine Art Mindestkonto, Einsteigerkonto oder ähnliches.

      Solche bieten viele Banken an, diese sind aber auf etwa Gs. 5 Millionen Kontobewegung pro Monat limitiert. Auch dürfen solche Konten keine Auslandsüberweisungen senden oder empfangen. Diese Art Konto ist für die Masse der Paraguayer oft jedoch ausreichend.

      Der durchschnittliche Auswanderer andererseits kann damit wenig anfangen. Er möchte in der Regel vor allem eines – seine Ersparnisse nach Paraguay überweisen, welche zB aus einem Hausverkauf stammen. Dafür ist jedoch immer ein vollwertiges Konto notwendig, welches “Caja de ahorro” heißt. Hier der Link dazu von der Vision: https://www.visionbanco.com/personas/cuentas/caja-de-ahorro/ahorro-a-la-vista-clasica

      Und dabei der wichtige Teil bei “requisitos”: “3 últimas presentaciones de IVA o documento que avale el depósito a realizar ” -> die 3 letzten Abrechnungen über die IVA (=Umsatzsteuer), welche erstens eine Steuernummer erfordert und zweitens diese mindestens 3 Monate bestehen muß und vom Buchhalter stammt. Ersatzweise geht auch ein Nachweis der unselbständigen Erwerbstätigkeit durch Anmeldung beim IPS (~gesetzliche Sozialversicherung von Paraguay).

      Wer sich ein “Basis-konto” verkaufen läßt und dann damit Euro 20.000 (oder gar mehr) empfangen möchte, dem steht eine große Überraschung bevor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.