Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…

…kann das in Paraguay sogar hilfreich sein!

Intervention der INCOOP

Es war im Jahr 2017, als bei der Kooperative Medalla Milagrosa in Fernando de la Mora die Alarmglocken läuteten. Die interne Aufsichtsbehörde der Kooperativen (INCOOP) hatte so einige Unregelmäßigkeiten aufgedeckt und sich entschlossen, die Kooperative unter Zwangsverwaltung der INCOOP zu stellen.

Leitende Mitarbeiter wurde entlassen und auch ein neuer Geschäftsführer bestellt. Gründe dafür waren unter anderem sehr “freundschaftlich” vergebene Kredite und extrem hohe Ausgaben, welche zum Teil schwer bis gar nicht nachvollziehbar waren. So wurden zum Beispiel nicht weniger als U$ 2.900.000,- für ein Kundendienst EDV-System bezahlt, welches jedoch nie in Betrieb genommen wurde. Weiterlesen “Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…”

Ein guter Tag für Kooperativen in Paraguay

Steuerbefreiung für Kooperativen

Steuerbefreiung für Kooperativen

Seit dem 5. Oktober ist es endlich soweit. Ein Ereignis, auf das viele Kooperativen schon sehnsüchtig gewartet haben. Durch das Gesetz “Ley N° 6178/2018” wird die Verpflichtung der Kooperativen zur Zahlung der 10%igen Mehrwertsteuer (IVA) für Geschäfte mit Mitgliedern aufgehoben. Diese Steuerbefreiung betrifft insbesondere die Kreditraten, welche durch die IVA für Kreditnehmer verteuert wurden. Seit das Gesetz am 1. Juli 2016 in Kraft trat, kam es in der Folge zu einer Rezession bei der Vergabe von Krediten im gesamten Sektor der Kooperativen. Weiterlesen “Ein guter Tag für Kooperativen in Paraguay”

Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay

Kursanstieg des U$ Dollar

Wenn Fed-Chef Jerome Powell (FED = Notenbank der USA) zum 3. Mal in diesem Jahr den Zinssatz hebt, dann hat das Auswirkungen auf den Rest der Welt. Ganz besonders auf Entwicklungs- und Schwellenländer, die oftmals stark vom U$ abhängig sind. Schwellenländer, wie etwa die beiden großen Nachbarn Paraguays, Brasilien und Argentinien.

Am 26.9. wurde also der Leitzins in den USA von 2.00% auf 2.25% angehoben. Dies war bereits die 3. Erhöhung in diesem Jahr. Eine zusätzliche wurde für Dezember angekündigt, sowie 3 weitere für das Jahr 2019.

Wenn die führende Wirtschaftsmacht der Erde die Zinsen erhöht, dann wird es für die Menschen interessanter, dort ihr Geld zu investieren. Die US Amerikaner lösen Investments im Ausland auf und bringen ihre U$ Dollars zurück in die Heimat. Ausländische Bürger und Firmen investieren lieber im “sicheren Hafen” USA als in ihren eigenen Ländern. All dies kombiniert führt zu einem Anstieg des U$ Dollar Kurses und gleichzeitig zu einem Abwärtsdruck auf andere Währungen. Weiterlesen “Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay”

Verkehrsunfall in Paraguay – was tun?

Autounfall

Der Unfall

Der Straßenverkehr in Paraguay gehört zu den Top-3 der häufigsten Todesursachen im Land. Aber nicht jeder Unfall ist gleich tödlich, oder auch nur schwer. Die große Mehrheit der Unfälle sind “Blechschäden”, ohne daß dabei Menschen verletzt werden. Das war die gute Nachricht. Die andere Nachricht ist die, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis SIE, ja genau SIE! in einen solchen Unfall verwickelt werden. Weiterlesen “Verkehrsunfall in Paraguay – was tun?”

Mindestlohn in Paraguay

Mindestlöhne

Höhe vom Mindestlohn

Seit 1. Juli 2018 beträgt der Mindestlohn in Paraguay genau Gs 2.112.562 pro Monat bzw. Gs 81.252 am Tag. Diese Summe wird laut Gesetz (Ley 5764, articulo 255 – reajuste del salario minimo) vom 29. November 2016, jährlich im Juni neu berechnet und an den IPC angepaßt. IPC heißt “Índice de Precios al Consumo” oder auf Deutsch Verbraucherpreis Index. Die Lohnerhöhung von 2018 entspricht einer Steigerung von 3,5% zum Vorjahr. Weitere Teile des Mindestlohns sind der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung, das Weihnachtsgeld bzw. (Jahresendbonus/Aguinaldo), sowie Urlaubstage je nach Länge der Betriebszugehörigkeit. Mehr dazu in unserem Artikel “Arbeiten und Steuern in Paraguay”.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Inflation über die Zeit zu sprechen. Eine Lohnerhöhung von 3,5% bzw. eine Inflation von 4% im Jahr sind wirklich nicht viel. Aber über viele Jahre sind die Auswirkungen doch sehr groß. Die Veränderung ist jedoch so langsam, daß viele Menschen sich dessen nicht voll bewußt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, gehen wir zurück in das Jahr 1980. Weiterlesen “Mindestlohn in Paraguay”

Arbeiten und Steuern in Paraguay

Jede Person mit legaler Aufenthaltsgenehmigung kann in Paraguay grundsätzlich auch einer Erwerbsarbeit nachgehen.
Haben Sie also Ihre “Admisión permanente” (was ist das?) in der Hand, liegt es an Ihnen, entweder als Angestellter oder Selbständiger in Paraguay zu arbeiten.

Als Angestellter arbeiten

Als Angestellter gilt in Paraguay grundsätzlich der gesetzliche Mindestlohn als Untergrenze. Dieser beträgt seit 1. Juli 2018 Gs.2.112.562 (vorher: Gs 2.041.123) im Monat bzw. Gs. 81.525 am Tag. In Paraguay gilt die 48 Stunden Woche mit jeweils 8 Stunden von Montag bis inkl. Samstag. Bei einem Kurs von 1 Euro = 6500 Gs sind das ganze Eur 325,- im Monat. Und das bei einer 48 (!) Stunden Woche. Zusätzlich zum Lohn hat der Angestellte auch Anspruch auf 12 Urlaubstage im Jahr. Bei längerer Betriebszugehörigkeit steigt dieser Anspruch auf bis zu 30 Tage nach 10 Jahren.

Weiters ist es gesetzlich vorgeschrieben, daß jeder Arbeitnehmer bei der IPS (https://portal.ips.gov.py ) angemeldet werden muß. IPS ist die gesetzliche Sozialversicherung in Paraguay. Dabei beträgt der Arbeitgeberanteil 16.5 % vom Gehalt, und der Arbeitnehmer zahlt 9%. Damit ist der Arbeitnehmer dann krankenversichert und rentenversichert. Leider sind die IPS Krankenhäuser in Paraguay nicht unbedingt erste Wahl, was die Qualität der Versorgung angeht. Viele Arbeitnehmer schließen daher private, auf dem IPS aufbauende “Sattelversicherungen” ab, damit sie im Falle des Falles NICHT in ein IPS Krankenhaus gehen müssen. Eine Arbeitslosenversicherung existiert nicht.

Die tägliche Realiltät

Wichtig zu beachten ist die tägliche Realität im Lande. Die Masse der Leute in der Privatwirtschaft, insbesondere von Klein- und Mittelbetrieben, bekommt WENIGER als den gesetzlichen Mindestlohn. Diese große Masse an Menschen im “grauen Bereich” sind weder renten- noch krankenversichert.  Als Verkäuferin in einem kleinen Geschäft oder auch in der Nachtschicht in einem Imbiss wird außerhalb von Asuncion im Bereich von Gs 150.000 (ca. Euro 25) die WOCHE bezahlt. Auf Stundenbasis gerechnet und bezahlt erhalten etwa Haushaltshilfen oder Gärtner eine Entlohnung im Bereich von Gs. 5.000 pro Stunde.

Wer als Ausländer in Paraguay als Angestellter trotzdem gut verdienen will, der muß schon über sehr spezifische Qualifikation verfügen, die ansonsten im Land nicht verfügbar ist. Weiterlesen “Arbeiten und Steuern in Paraguay”

Auswandern: Dokumente und Stempel – ein Tag in Asuncion

Skyline von Asuncion

Aufenthaltsgenehmigung

Einer der ersten Schritte einer erfolgreichen Auswanderung nach Paraguay ist die Aufenthaltsgenehmigung. Dieses Dokument gemäß Migrationsgesetzt N° 978/96 wird ausländischen Bürgern erteilt, die sich in Paraguay niederlassen möchten.

Das Dokument ist relativ einfach zu erlangen und ermöglicht es Ihnen, in Paraguay zu leben, zu arbeiten und auch das Land zu verlassen und wieder einzureisen.
Ganz nach Ihren Wünschen und das auch noch auf unbeschränkte Dauer! Ein derartig praktisches Dokument ist auf der ganzen Erde nur sehr schwer ein zweites Mal zu finden. Grundsätzlich kann jeder Auswanderer dieses Dokument selber beantragen und die nötigen Wege ohne Hilfe erledigen.

Eine Geschichte aus dem Leben in Paraguay

Was das bedeutet und wie so ein solcher Tag in Asuncion aussehen könnte, erzählt uns eine kleine Geschichte aus dem Leben. Klarerweise ist alles frei erfunden, jede Ähnlichkeit mit Dienstag letzter Woche wäre ganz und gar zufällig 🙂

Unsere Geschichte beginnt um 03:30 in der Nacht mit dem Klingeln des Weckers. Die geplante Abfahrtszeit ist 04:00, da der Weg nach Asuncion von Independencia/Villarrica aus ein langer ist. Besonders in der Stoßzeit morgens und nachmittags ist die Verkehrslage in Asuncion eine einzige Katastrophe mit langen Staus. Es ist praktisch egal, welchen Weg man gerade hat.

Mit der geplanten Abfahrtszeit von 04:00 sollten wir das Zentrum von Asuncion in etwa 3 Stunden erreichen können. Bevor der schlimmste Morgenstau beginnt. Wer erst gegen 05:30 abfährt, der kann gut und gerne 4 Stunden für den gleichen Weg einplanen. Als Folge wird man bestenfalls die Hälfte der Stationen vormittags erledigen können. Weiterlesen “Auswandern: Dokumente und Stempel – ein Tag in Asuncion”

Verlockende Investments in Paraguay

Orangenhaus an der Strasse

Verlockende Investments

Immer wieder findet man auf Facebook, YouTube oder ähnlichen Medien Angebote für verlockende Investments in fernen Ländern. Aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz gesehen, ist Paraguay solch ein fernes Land.

Wer als Anleger in Europa lebt und dank der Geldpolitik der EZB (die Schweizer Nationalbank ist fast noch schlimmer) seine Ersparnisse jährlich an Kaufkraft verlieren sieht, der ist schnell begeistert. Das ist vollkommen verständlich, werden doch verlockende Renditen “fast” ohne Risiko versprochen. Der YouTube Auftritt ist professionell gemacht, der elektronische Prospekt voller schöner Bilder von wunderbarer Natur. Auf den ersten Blick wirkt alles einleuchtend und von den Marketingprofis gut und leicht verständlich erklärt.

Bloß… fast immer ist es gelogen oder zumindest weit weg von jeder Realität im Land! Weiterlesen “Verlockende Investments in Paraguay”

Solzialhilfe und Rente in Paraguay

Rentner in Paraguay

Mindestsicherung

In einigen Ländern Europas wurde in den letzten Jahren das System der “Grundsicherung” oder “bedarfsorientierten Mindestsicherung” (BMS) eingeführt. In Österreich gibt es diese BMS seit September 2010 und sie beträgt Euro 838,- plus gratis Krankenversicherung. Diese Mindestsicherung steht grundsätzlich jedem Österreicher zu, sowie einigen anderen anspruchsberechtigten Gruppen.

In Paraguay wurde im August 2010 (also sogar 1 Monat früher) ein ähnliches System eingeführt. Das System heißt “Programa de Pensión Alimentaria” und ist beschränkt auf bedürftige ältere Staatsbürger über 65 Jahre und Veteranen des Chaco Krieges bzw. deren Erben. Außerdem dürfen keine offenen Strafverfahren gegen diese Personen bestehen, sonst erlischt der Anspruch. Dieses Programm ist Teil des Finanzministeriums im Rahmen der “Dirección de Pensiones No Contributivas” (DPNC). Um Teil dieses Programms werden zu können, sind KEINE vorherigen Beitragszahlungen notwendig und auch keine sonstigen Verpflichtungen damit verbunden. Weiterlesen “Solzialhilfe und Rente in Paraguay”

Der Paraguay Guarani, der Wechselkurs und die Politik

Präsident Paraguays

Präsidentschaftswahlen

Am 22. Mai 2018 waren in Paraguay die Präsidentschaftswahlen. Gewonnen hat Herr Mario Abdo Benitez von der regierenden Colorado Partei (ANR). Dieser gehört ebenso wie der vorherige Präsident (Horacio Cartes) zur ANR. Er kommt jedoch von einem anderen Flügel der Partei. Auf den ersten Blick mag diese Feinheit für einen Außenstehenden wenig Bedeutung haben. Im Verlauf dieses Artikels werden Sie jedoch erkennen, wie in Paraguay vieles vernetzt ist, und was alles davon beeinflußt werden kann.

Wie schon in der Vergangenheit, ist auch 2018 im Umfeld wichtiger Wahlen ein starker Anstieg im Kurs von Fremdwährungen zu verzeichnen. Allen voran der US Dollar Kurs, aber auch der Euro und andere Währungen stehen hoch im Kurs. Wer also überlegt, seine Euros (CHF, U$) in Paraguay zu investieren, der hat derzeit eine gute Gelegenheit zu einem sehr guten Kurs! Weiterlesen “Der Paraguay Guarani, der Wechselkurs und die Politik”