Zahnimplantate in Paraguay

Zahnimplantate

Seit den 1980er Jahren werden Zahnimplantate als Ersatz fehlender Zähne verwendet. Heute sind Zahnimplantate das Mittel der Wahl für Zahnersatz, da sie gegenüber anderen Methoden (wie etwa einer Brücke) große Vorteile aufweisen. Sind Zahnimplantate fachgemäß eingesetzt, dann sind sie von natürlichen Zähnen fast nicht mehr zu unterscheiden. In Deutschland werden pro Jahr etwa 1 Million Zahnimplantate eingesetzt. Bei Kosten für das Implantat von Euro 1.000,- bis 3.000,- plus weiteren Euro ~750,- für die Krone, stellen Zahnimplantate jedoch einen großen Kostenfaktor dar. Vor allem, wenn wir von Zahnimplantaten (Mehrzahl!) sprechen, wird nach Ansicht des Kostenvoranschlages aus DE/AT/CH eine Alternative durchaus interessant. Und genau diese Alternative von moderaten Kosten und gleichzeitig guter Qualität findet sich in Paraguay!

Alternative Paraguay

Besonders im Großraum Asuncion findet man heute eine große Auswahl an Zahnärzten und auch Spezialkliniken, die sich auf Implantate spezialisiert haben. Dies liegt nicht nur an der Nachfrage aus Paraguay selbst, sondern vor allem an der günstigen Lage der Hauptstadt. Sowohl von Brasilien, als auch von Argentinien fliegen zahlreiche Patienten nach Asuncion, um sich dort ihre Zahnimplantate einsetzen zu lassen. Trotz Flug und Hotel ist dies meist noch günstiger als eine entsprechende Behandlung im jeweiligen Heimatland. Für Deutschland (und auch Österreich oder die Schweiz) ist dies sogar noch viel richtiger!

Nicht alle sind gleich gut

Für das Einsetzen eines Zahnimplantates ist eine Operation am Kiefer erforderlich. Diese OP dauert pro Zahn etwa eine Stunde und wird in der Regel unter lokaler Betäubung durchgeführt. Die große Freiheit in Paraguay ist jedoch auch die Freiheit der anderen; in diesem Fall der Zahnärzte. Fast jeder Zahnarzt, der meint, es zu können, darf hier Zahnimplantate anbieten. Oftmals wird dann die Operation aus Kostengründen in einer 08/15 Zahnarztpraxis durchgeführt, ohne die dafür nötigen Voraussetzungen auch nur ansatzweise zu erfüllen. Ist eine Zahnarztpraxis nicht speziell dafür eingerichtet, sollte man sich dort kein Implantat einsetzen lassen.

Dieses Problem ist etwa dann gegeben, wenn ein lokaler Zahnarzt mit einem Kieferchirurgen aus der Hauptstadt zusammenarbeitet. Bei diesem Geschäftsmodel bietet ein lokaler Zahnarzt (meist einige Autostunden von der Hauptstadt entfernt) in seiner Zahnarztpraxis Implantate an. Für die OP kommt dann extra ein Kieferchirurg aus der Hauptstadt und setzt die Zahnimplantate ein. Die Nachversorgung und die Krone werden in der Folge vom lokalen Zahnarzt erledigt.

Der Vorteil dabei ist, daß der Patient keine langen Wege hat. Man muß bedenken, daß inklusive Vorbereitung, OP, Kontrolle und Nachversorgung mit etwa 10 Besuchen beim Zahnarzt zu rechnen ist, bis die gesamte Behandlung inkl. Krone abgeschlossen ist. Von den Kosten her sind diese Anbieter mit ca. Gs. 3.500.000 für Implantat plus Krone zwar vergleichsweise günstig, aber nicht die billigsten. Das größte Problem ist jedoch die Qualität wegen mangelhafter Ausstattung der Praxis und oft mangelhafter Fachkenntnis. Top-Chirurgen haben es nicht nötig, im Land herumzufahren, die Patienten kommen zu ihnen und das zahlreich und gerne!

Billiganbieter in der Hauptstadt

Gerade im Großraum Asuncion gibt es derart viele Anbieter und derart viel Konkurrenz, daß es im unteren Qualitätsbereich viele Billiganbieter gibt. Junge Zahnärzte suchen über digitale Medien, wie zum Beispiel Facebook, nach Patienten und verfolgen dabei eine teilweise sehr aggressive Preispolitik. Man unterbietet sich gegenseitig und möchte um jeden Preis Kunden gewinnen und sich einen Namen machen. Ab Gs. 2.500.000 für Implantat plus Krone werden angeboten.

Der Vorteil dabei ist neben dem unschlagbar günstigen Preis, daß diese Zahnärzte oft ihre Ausbildung erst kürzlich beendet haben und mit neueren Methoden vertraut sind. Der Nachteil dabei ist, daß diese Zahnärzte ihre Ausbildung erst kürzlich beendet haben (manche sind sogar noch dabei!) und von daher über kaum praktische Erfahrung verfügen. Auch zu diesem Geschäftsmodel können wir nicht wirklich raten. Manchmal geht es gut, manchmal nicht – und geht es nicht gut, dann ist bei diesen jungen Ärzten und kleinen Praxen von einer Gewährleistung eher nicht auszugehen. Wenn Sie ein Problem bekommen sollten, ist es meist ganz alleine Ihr Problem.

Vorbereitungsphase

Wer Wert auf eine wirklich gute Behandlung legt, der muß dafür deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das beginnt bereits in der Vorbereitungsphase und ist ein guter Indikator für Qualität!

  • Will der Arzt ein Implantat nur auf Basis eines normalen Zahnröntgens einsetzen, dann hat der gute Mann keine Ahnung vom Fach. Finger weg!
  • Etwas besser wird es, wenn der Arzt auf einem modernen Panoramaröntgen (meist nur in Asuncion möglich, etwa von “Imagix”) besteht. Er mutet seinen Patienten immerhin eine längere Autofahrt zu und Kosten von ca. Gs. 600.000 (Euro 100,-). Mit dieser Aufnahme kann der Arzt schon weit mehr vom Kiefer erkennen als mit einem simplen Zahnröntgen. Was der Arzt jedoch noch immer nicht sehen kann, das sind die Nerven und die Kieferknochendicke (die 3. Dimension fehlt) an ausgewählten Stellen.
  • Dafür braucht man noch zusätzlich eine Zahn-Tomografie (etwa von “Radiodent”) die weitere Gs. 400.000 bis Gs. 1.000.000 an Kosten verursacht. Je nachdem, wieviele Zähne betroffen sind.

Spezialisten auf hohem Niveau

Ein echter Spezialist, der Ahnung von der Materie hat, der wird in den meisten Fällen auf dem Panoramaröntgen und der Zahn-Tomografie bestehen. Nur damit kennt er die genaue Lage aller Nerven. Das ist wichtig, da das Implantat keinesfalls einen Nerv (im Unterkiefer) verletzen darf. Die dritte Dimension (also die Tiefe) braucht der Arzt, um die Knochendicke zu bestimmen. Ist der Knochen nicht überall dick genug, muß nämlich unter Umständen erst genug Knochenmasse aufgebaut werden, bevor man ein Implantat einsetzen kann. Macht man das nicht, gibt es später große Probleme. All das und noch viel mehr weiß ein echter Profi und wird Sie auch darüber aufklären.

Da großes Fachwissen überall auf der Welt seinen Wert hat, sind derartige Spezialisten auch in Paraguay nicht billig. Die schöne Klinik, die teuren Geräte, sowie der Raum für OPs verursachen Kosten – aber weit weniger Kosten, als die Kollegen aus Deutschland zu tragen haben! Und es ist genau dieser Kostenvorteil (und die geringe Steuer!!!), den die Zahnärzte in Paraguay an den Kunden weitergeben.

Erstklassige Betreuung in einer modernen Klinik kostet pro Implantat in Paraguay zwischen Gs. 3.000.000 (Euro 500) und Gs. 7.000.000 (Euro 1.100). Am oberen Ende des Preisspektrums sprechen wir jedoch von absoluten Top-Leuten (etwa Clinica Margraf oder Kegler, beide Asuncion und beide nicht zufällig sehr deutsch klingend). Einige Monate nach dem Implantat wird dann die Krone angefertigt und kostet weitere Gs. 1.500.000 bis Gs. 2.000.000 (Euro 200-250).

Wie man sieht, ist bei Implantaten selbst eine absolute TOP Klinik in Paraguay wesentlich günstiger, als der Durchschnittszahnarzt in Deutschland. Kein Wunder, daß wir auch in Beratungen regelmäßig dazu befragt werden.

2 Kommentare zu “Zahnimplantate in Paraguay

  1. In der bestimmt sehr wohlhabenden Schweiz gibt es keine gesetztliche oder auch private Zahnversicherung.
    Alles ist privat zu bezahlen . Zwar gibt es eine ZÄ-Gebührenordnung , der Steigerungssatz und der Kostenvoranschlag bei Implantaten ist aber absolut frei nach Ermessen des Zahnarztes.
    Es gibt auch keinen Kostenzuschuss oder Minimalbeteiligung für Billigimplantate-einfach gar nichts.
    Lediglich für Kinder kann man für Zahnstellungskorrekturen ( Spangen) eine Zusatzversicherung abschliessen.
    Ich habe schon einige Ehekrisen oder Nervenzusammenbrüche wegen horrender Zahnarztrechnungen in meiner Praxis gesehen. ( bis 40 000 CHF )
    Viele meiner Patienten fahren deshalb gern nach Ungarn oder wenigstens Österreich .

    1. 40 000 CHF ist durchaus eine Stange Geld. Aber alles ist relativ. Christiano Ronaldo (der Fußballer) soll ja weit mehr als diesen Betrag in sein makelloses Lächeln investiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.