Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…

…kann das in Paraguay sogar hilfreich sein!

Intervention der INCOOP

Es war im Jahr 2017, als bei der Kooperative Medalla Milagrosa in Fernando de la Mora die Alarmglocken läuteten. Die interne Aufsichtsbehörde der Kooperativen (INCOOP) hatte so einige Unregelmäßigkeiten aufgedeckt und sich entschlossen, die Kooperative unter Zwangsverwaltung der INCOOP zu stellen.

Leitende Mitarbeiter wurde entlassen und auch ein neuer Geschäftsführer bestellt. Gründe dafür waren unter anderem sehr “freundschaftlich” vergebene Kredite und extrem hohe Ausgaben, welche zum Teil schwer bis gar nicht nachvollziehbar waren. So wurden zum Beispiel nicht weniger als U$ 2.900.000,- für ein Kundendienst EDV-System bezahlt, welches jedoch nie in Betrieb genommen wurde. Weiterlesen “Wenn es bei einer Kooperative Probleme gibt…”

Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay

Kursanstieg des U$ Dollar

Wenn Fed-Chef Jerome Powell (FED = Notenbank der USA) zum 3. Mal in diesem Jahr den Zinssatz hebt, dann hat das Auswirkungen auf den Rest der Welt. Ganz besonders auf Entwicklungs- und Schwellenländer, die oftmals stark vom U$ abhängig sind. Schwellenländer, wie etwa die beiden großen Nachbarn Paraguays, Brasilien und Argentinien.

Am 26.9. wurde also der Leitzins in den USA von 2.00% auf 2.25% angehoben. Dies war bereits die 3. Erhöhung in diesem Jahr. Eine zusätzliche wurde für Dezember angekündigt, sowie 3 weitere für das Jahr 2019.

Wenn die führende Wirtschaftsmacht der Erde die Zinsen erhöht, dann wird es für die Menschen interessanter, dort ihr Geld zu investieren. Die US Amerikaner lösen Investments im Ausland auf und bringen ihre U$ Dollars zurück in die Heimat. Ausländische Bürger und Firmen investieren lieber im “sicheren Hafen” USA als in ihren eigenen Ländern. All dies kombiniert führt zu einem Anstieg des U$ Dollar Kurses und gleichzeitig zu einem Abwärtsdruck auf andere Währungen. Weiterlesen “Zinserhöhung in den USA hat Auswirkungen auf Paraguay”

Mindestlohn in Paraguay

Mindestlöhne

Höhe vom Mindestlohn

Seit 1. Juli 2018 beträgt der Mindestlohn in Paraguay genau Gs 2.112.562 pro Monat bzw. Gs 81.252 am Tag. Diese Summe wird laut Gesetz (Ley 5764, articulo 255 – reajuste del salario minimo) vom 29. November 2016, jährlich im Juni neu berechnet und an den IPC angepaßt. IPC heißt “Índice de Precios al Consumo” oder auf Deutsch Verbraucherpreis Index. Die Lohnerhöhung von 2018 entspricht einer Steigerung von 3,5% zum Vorjahr. Weitere Teile des Mindestlohns sind der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung, das Weihnachtsgeld bzw. (Jahresendbonus/Aguinaldo), sowie Urlaubstage je nach Länge der Betriebszugehörigkeit. Mehr dazu in unserem Artikel “Arbeiten und Steuern in Paraguay”.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Inflation über die Zeit zu sprechen. Eine Lohnerhöhung von 3,5% bzw. eine Inflation von 4% im Jahr sind wirklich nicht viel. Aber über viele Jahre sind die Auswirkungen doch sehr groß. Die Veränderung ist jedoch so langsam, daß viele Menschen sich dessen nicht voll bewußt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, gehen wir zurück in das Jahr 1980. Weiterlesen “Mindestlohn in Paraguay”

Paraguay – abseits des Werbevideos

Karte von Paraguay

Zukunftschancen in Paraguay

Der Beitrag “Auch das ist Paraguay” besteht bewußt und ohne erklärende Worte aus dem offiziellen Info-Film der Regierung über Paraguay. Wer ihn noch nicht angeschaut hat, dem empfehle ich, diese 4 Minuten JETZT zu investieren.

http://paraguayprofis.com/auch-das-ist-paraguay/

Es ist schon beeindruckend, wie man Sachverhalte drehen und wenden kann, damit ein bestimmtes Bild erzeugt wird. Im Info Film erscheint Paraguay als ein modernes Land mit aufstrebender Wirtschaft. Ein Land, welches nicht nur im 21. Jahrhundert angekommen ist, sondern sogar eine Führungsrolle in der Region beansprucht.

Wer diesen Film gemacht hat, der verdient wirklich Lob für so eine gelungene Arbeit.

Die Realität im Land sieht freilich ganz anders aus. Das heutige Bild soll als grober Anhalt dienen, wie der Durchschnittsparaguayer sein Land sieht. Darin ist vielleicht sogar mehr Wahrheitsgehalt enthalten als im Hochglanzvideo des letzten Beitrages. Aber zurück zum Werbefilm – es stimmt schon, daß Paraguay ein Land der jungen Menschen ist. Weiterlesen “Paraguay – abseits des Werbevideos”

Weltwirtschaftsforum und Paraguay

Zahlen zu Latainamerika

Paraguays Wirtschaft verbessert sich

Glaubt man dem neuesten Bericht des Weltwirtschaftsforums über Fortschritte im Entwicklungsindex einzelner Länder, dann steht Paraguay ganz gut da. Von den 74 bewerteten Schwellenländern weltweit, nimmt Paraguay nun den 20. Rang ein. Nimmt man nur die Lateinamerikanischen Länder, dann ist Paraguay sogar auf Platz 6! Damit liegt Paraguay vor Staaten wie Mexiko, Brasilien oder sogar Argentinien.

Wer sehr gut in Englisch ist, der kann das Original hier nachlesen: “The inclusive development Index”

Vergleich weltweit

Weltweit gesehen geht:

  • der erste Platz dieses Jahr an Norwegen.
  • Die Schweiz liegt auf Platz 4,
  • Österreich ist auf Platz 10,
  • Deutschland ist 12er und damit bestes Land der G7.
  • Die USA etwa liegen auf Platz 23.

Das klingt ja alles schön und gut, aber was genau da untersucht und bewertet wurde, das wird dem Laien auf den ersten Blick eher nicht klar. Dazu muß man sich schon etwas einlesen und auch das kleiner gedruckte durchgehen. Heute möchte ich das am Beispiels Argentiniens tun, welches laut diesem Bericht sogar hinter Paraguay gereiht wurde.

Argentinien

Jeder der Paraguay nur ein wenig kennt, der weiß, daß die Paraguayer als ungelernte Hilfskräfte in Massen nach Argentinien arbeiten gehen. Der Grund liegt einfach darin, daß Argentinien weit bessere Löhne bietet, ein weit besseres Sozialsystem hat und praktisch in jedem Bereich moderner ist als Paraguay. Trotzdem hat Paraguay in diesem Bericht mehr Punkte bekommen – woran könnte das liegen?

Der Bericht selbst sagt über Argentinien, daß das durchschnittliche Haushaltseinkommen in den top 20% aller Schwellenländer liegt. Auch die Ungleichverteilung von Vermögen ist in Argentinien weit besser, als in den meisten Ländern Südamerikas, ganz besonders im Hinblick auf Paraguay. Bei der Wirtschaftsleistung der Schwellenländer pro Kopf kommt Argentinien ja auch auf Platz 14 und Paraguay auf Platz 35. Das ist ein Vergleich, welcher der Realität schon viel näher kommt.

Wo also liegt der Vorteil Paraguays, möchte man sich da fragen. Die Antwort ist einfach; Paraguay hat sich in den letzten Jahren, ausgehend von einem sehr niedrigem Niveau, deutlich verbessert. Andere Länder wie etwa Brasilien oder Argentinien haben sich von einem sehr hohen Niveau aus ein wenig verschlechtert. Deswegen wird Paraguay jetzt so gelobt, weil man sich verbessert hat. Das ist im Prinzip der Kern dieses Reports. Ich überlasse es dem Leser selber, sich über den Wert oder Schwachsinn eines solchen Index ein Urteil zu bilden.

In jedem Fall sollte man seine Investitionen oder Geldanlagen keinesfalls auf derartigen Luftblasen aufbauen.

Dieser Bericht wurde in den Medien viel gelobt und zitiert. Kaum einer hat sich jedoch die Mühe gemacht das Original zu lesen und zu verstehen. Paraguay ist ein 3. Welt Land und wird das auch noch für viele Jahre bleiben. Wie in jedem Entwicklungsland bieten sich dadurch neben vielen Risiken auch viele Möglichkeiten. Diese Möglichkeiten zu finden, kann aber auch Mühe und Sachverständnis erfordern. Ihr Glück ist, dass auch andere sich diese Mühe machen können und es den “Investoren Ratgeber – Paraguay” als praktisches Ebook gibt!

Zinsen und Inflation 2017

Zinsen und Inflation

Inflation in Paraguay

Neues aus der Wirtschaft: Nach ein wenig mehr als einem Jahr hat die Zentralbank von Paraguay (BCP) am 23.8.2017 beschlossen, die Geldpolitik um 25 Basispunkte zu senken. Die Entscheidung des Exekutivkomitees für Open Market Operations (Ceoma) war einstimmig, den neuen Zinssatz auf 5,25% pro Jahr zu stellen. Für das laufende und kommende Jahr wird mit einer Inflationsrate von rund 4% (+/- 2%) gerechnet.“Die stabile Inflationsrate und der weiterhin starke Guarani waren maßgebliche Faktoren dieser Zinsentscheidung”, sagte Carlos Fernández, Präsident der BCP.

Diese Zahlen sind besonders wichtig für alle Paraguay-Interessierten, die ihr Geld im Land zinsbringend angelegt haben, oder investieren wollen. Nochmal die offiziellen Zahlen: 5,25% pro Jahr ist der Richtwert der Zentralbank.

Wird – etwa von Banken oder Kooperativen – mehr bezahlt für ihre Einlagen, dann nennt man dies den Risikoaufschlag. Sie erhalten also einen höheren Ertrag für hohes Risiko, welches im Fall von Cooperativen bis zum Totalausfall gehen kann. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Ihnen “gute Bekannte” fast unglaubliche Renditeversprechen jenseits von 12% pro Jahr machen. Zu verschenken hat niemand etwas, ganz besonders nicht in einem Land wie Paraguay. Weiterlesen “Zinsen und Inflation 2017”

Zinserträge und Kooperativen in Paraguay

Incoop Paraguay

Zinserträge und Kooperativen

Viele Einwanderer in Paraguay nutzen das immer noch hohe Zinsniveau im Land und legen ihr Geld auf Festgeldkonten bei Kooperativen an. Es gibt sogar einige Familien, die rein von den Erträgen ihrer Geldanlage hier ganz gut leben können. Und das, ganz ohne einer Arbeit nachgehen zu müssen.

Auf den ersten Blick klingt das nach einer klaren Sache. Aber was genau hat es damit auf sich? Wie funktioniert das eigentlich? Dieser Beitrag soll Ihnen die Grundlagen vermitteln, um das Geld- und Kreditsystem in Paraguay zu verstehen.

Bank – Financiera – Cooperative. Was ist das überhaupt?

Weiterlesen “Zinserträge und Kooperativen in Paraguay”