Freizeit in Paraguay

Ein Artikel der anderen Art

Da man nach seiner erfolgreichen Auswanderung nach Paraguay nicht selten mit ungewohnt viel freier Zeit konfrontiert wird, möchte ich heute einen Artikel der anderen Art bringen.

Was? Sie glauben nicht, daß zu viel Freizeit irgendwann zu einem Problem werden kann? Sie haben immer etwas zu tun und wissen gar nicht, was zuerst gemacht werden soll? In Deutschland ist das auch vollkommen normal. In Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind die Menschen es gewohnt, viel zu arbeiten. Der Job, der Weg dorthin, der Weg wieder zurück, die Staus, das schnelle Leben mit fast unendlichen Möglichkeiten und sozialen Verpflichtungen. Der Tag könnte leicht 25 Stunden haben, und es wäre immer noch nicht genug. Ständig herrscht ein Zeitdruck, ein Termindruck, und das Handy klingelt fast ohne Pause.

In Paraguay ist vieles sehr gemütlich

Nicht so in Paraguay. Zumindest für die Mehrzahl der Auswanderer, die hier leben, ist das Leben in Paraguay viel ruhiger. Sehr viel langsamer. Anfangs ist ja noch alles neu und aufregend, aber das legt sich bald. Auch ein Haus ist irgendwann fertig und es kommt der Tag, wo man sich entspannt in die Hängematte legt und den Pool mit schöner Aussicht betrachtet. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und der Hund spielt im Gras. Ein Traum.

Die Arbeit im Haus erledigt ein Hausmädchen für weniger als 1 Euro die Stunde; der Gärtner, der sich um das Grundstück kümmert, ist sogar noch billiger. Wer gute Zinsen für sein angelegtes Geld bekommt, oder wer eine Rente aus Europa hat, der kann sich diesen Luxus spielend leisten. Wer bei solchen Löhnen selbst Hand anlegt, der ist entweder wirklich geizig, sehr fleißig oder etwas dumm.

Manche fühlen sich noch jugendlich genug und fangen mit einer jungen Paraguayerin noch einmal ganz von vorne an.  Dann ist das Freizeitproblem sehr schnell vergessen. Kleine Kinder und eine Großfamilie (ihre Familie wurde mit-geheiratet, und zwar alle) bringen genug Abwechslung in jedes Leben. Wer gerne die Probleme anderer Menschen löst, dem wird dabei niemals die Beschäftigung ausgehen.

Bei vielen anderen jedoch wird nach einigen Monaten nicht selten auch der beste Pool-Blick zur Qual. Hat man früher über das nervige Handy geflucht, so tritt man jetzt zahlreichen WhatsApp- oder Facebook-Gruppen bei, damit man wenigstens am Leben der anderen Menschen Anteil hat. Bei einem selber passiert ja sowieso nie etwas.

Freizeit kann ein echtes Problem werden

Dieser eigentlich paradiesische Zustand kann für den Ex-Workoholic zu einem echten Problem werden. Und nicht nur für den; auch ganz normale Menschen werden aus Mangel an sinnvoller Beschäftigung irgendwann unglücklich. Drogen und Alkohol sind billig und in Paraguay leicht zu bekommen. Wer diesen Weg wählt, findet sich sehr schnell in einem Teufelskreis wieder.

Paraguay bietet viele Möglichkeiten

Damit es möglichst vielen Auswanderern nach Paraguay besser ergeht, ist es sinnvoll, sich rechtzeitig Gedanken darüber zu machen, was man in Paraguay machen möchte.

Wer noch nicht in Rente ist oder arbeiten will bzw. muß, der kann sich in Paraguay vollkommen frei entfalten. Man kann hier praktisch jede Tätigkeit ausführen, für die man sich qualifiziert fühlt. Der Kunde entscheidet, ob man gute Arbeit macht – nicht irgendein Amt oder ein (fehlendes) Diplom. Mehr Infos über das Arbeitsleben in Paraguay.

Wer das Geld-Verdienen schon erledigt hat, der hat vielleicht Interesse an einem neuen Hobby. Im Bereich der Deutschen Kolonien gibt es dazu viele Angebote von und für Deutsche. In Independencia fällt mir dazu zum Beispiel die Linedance Gruppe ein, der Deutsche Sportverein, die Theater Gruppe und viele mehr. Wer sich gerne bequem am Sofa beschäftigen möchte, der kann auch in Paraguay Deutsches Fernsehen über das Internet genießen, oder sich über das Netz die neuesten E-books besorgen.

Was tun in der Freizeit?

Theater in Independencia

Samstag 26. August 2017:

Theaterstück “Ein Wochenende voller Zärtlichkeiten” im Deutschen Sportverein Independencia/Paraguay.

Gestern war es wieder einmal so weit, die Theatergruppe Independencia hat ein neues Stück aufgeführt. Abermals wurde die Bühne des Deutschen Sportvereines in der Kolonie Independencia für die Premiere ausgewählt. Beginn der Veranstaltung war um 19 Uhr mit einem Grill- und Salatbuffet des Deutschen Sportvereines.

Für Gs 60.000,- (etwa 9 Euro) pro Person waren sowohl Eintritt, als auch Speis und Trank abgedeckt.

Theater im Deutschen SportvereinNachdem alle Hungrigen gut versorgt waren, hat um Punkt 20 Uhr das Theaterstück mit dem ersten von insgesamt drei Akten begonnen.

Alle Schauspieler sind Laiendarsteller und haben sich mit wöchentlichen Proben auf diesen Auftritt vorbereitet.

Die Aufführung war wirklich sehr unterhaltsam und lustig; man kann sagen, das Publikum hatte phasenweise echte Schwierigkeiten, sich vor Lachen auf den Stühlen zu halten.

 

 

 

 

 

Kurz und gut, die Aufführung war ein voller Erfolg und ist ein gutes Beispiel dafür, was man mit Einsatz und Begeisterung alles auf die Beine stellen kann.

  • Die Bühne