In Paraguay arbeiten – Bäcker u. Friseurin/Kosmetikerin

Beruf: “Bäcker”

Wer wirklich den Bäckerberuf in Europa gelernt hat, der hat einen großen Vorteil. Man kann in Paraguay auch eine Bäckerei leiten oder eröffnen, OHNE jemals diesen Beruf gelernt zu haben. Ich würde sogar sagen, die große Mehrheit der lokalen kleinen Bäcker hat eigentlich sehr wenig Ahnung vom Beruf. Voraussetzung ist, daß man kein Problem hat sehr früh morgens mit der Arbeit zu beginnen, und den ganzen Tag in der heißen Backstube zu sein. Auch wenn es draußen 40 Grad hat und man eigentlich lieber am Pool liegen würde.

Wenn Sie mit einer Partnerin kommen, dann ist diese sicher bereit, den Verkauf im Laden zu übernehmen; sehr gute Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Sind Sie im Großraum Asuncion wird Spanisch ausreichen; ist ihre Bäckerei am Land, sind zusätzlich Grundkenntnisse in Guarani zwingend notwendig für den Verkauf an Paraguayer. Sind Sie alleine, oder ist Ihre Frau noch in der sprachlichen Lernphase, dann brauchen Sie dafür eine Verkäuferin.

Selbst wenn diese bereit ist, weit unter dem gesetzlichen Mindestlohn (dieser beträgt ab 1. Juli 2018 Gs 2.1 Millionen bei 48 Stunden Woche) zu arbeiten, entstehen doch Kosten. Eine Verkäuferin von Montag bis Samstag ist am Land für etwa Gs 200.000 die Woche zu finden. Da Mitarbeiter in Paraguay nicht unbedingt für ihre Verläßlichkeit bekannt sind, sollten Sie unter Umständen lieber zwei Verkäuferinnen anstellen. Das erhöht ihre Chancen, daß immer mindestens eine zur Arbeit erscheint. Auch bei Regen und auch wenn ihre Großmutter krank geworden ist. Weiterlesen “In Paraguay arbeiten – Bäcker u. Friseurin/Kosmetikerin”