Auswandern: Dokumente und Stempel – ein Tag in Asuncion

Skyline von Asuncion

Aufenthaltsgenehmigung

Einer der ersten Schritte einer erfolgreichen Auswanderung nach Paraguay ist die Aufenthaltsgenehmigung. Dieses Dokument gemäß Migrationsgesetzt N° 978/96 wird ausländischen Bürgern erteilt, die sich in Paraguay niederlassen möchten.

Das Dokument ist relativ einfach zu erlangen und ermöglicht es Ihnen, in Paraguay zu leben, zu arbeiten und auch das Land zu verlassen und wieder einzureisen.
Ganz nach Ihren Wünschen und das auch noch auf unbeschränkte Dauer! Ein derartig praktisches Dokument ist auf der ganzen Erde nur sehr schwer ein zweites Mal zu finden. Grundsätzlich kann jeder Auswanderer dieses Dokument selber beantragen und die nötigen Wege ohne Hilfe erledigen.

Eine Geschichte aus dem Leben in Paraguay

Was das bedeutet und wie so ein solcher Tag in Asuncion aussehen könnte, erzählt uns eine kleine Geschichte aus dem Leben. Klarerweise ist alles frei erfunden, jede Ähnlichkeit mit Dienstag letzter Woche wäre ganz und gar zufällig 🙂

Unsere Geschichte beginnt um 03:30 in der Nacht mit dem Klingeln des Weckers. Die geplante Abfahrtszeit ist 04:00, da der Weg nach Asuncion von Independencia/Villarrica aus ein langer ist. Besonders in der Stoßzeit morgens und nachmittags ist die Verkehrslage in Asuncion eine einzige Katastrophe mit langen Staus. Es ist praktisch egal, welchen Weg man gerade hat.

Mit der geplanten Abfahrtszeit von 04:00 sollten wir das Zentrum von Asuncion in etwa 3 Stunden erreichen können. Bevor der schlimmste Morgenstau beginnt. Wer erst gegen 05:30 abfährt, der kann gut und gerne 4 Stunden für den gleichen Weg einplanen. Als Folge wird man bestenfalls die Hälfte der Stationen vormittags erledigen können. Weiterlesen “Auswandern: Dokumente und Stempel – ein Tag in Asuncion”