Verlockende Investments in Paraguay

Orangenhaus an der Strasse

Verlockende Investments

Immer wieder findet man auf Facebook, YouTube oder ähnlichen Medien Angebote für verlockende Investments in fernen Ländern. Aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz gesehen, ist Paraguay solch ein fernes Land.

Wer als Anleger in Europa lebt und dank der Geldpolitik der EZB (die Schweizer Nationalbank ist fast noch schlimmer) seine Ersparnisse jährlich an Kaufkraft verlieren sieht, der ist schnell begeistert. Das ist vollkommen verständlich, werden doch verlockende Renditen “fast” ohne Risiko versprochen. Der YouTube Auftritt ist professionell gemacht, der elektronische Prospekt voller schöner Bilder von wunderbarer Natur. Auf den ersten Blick wirkt alles einleuchtend und von den Marketingprofis gut und leicht verständlich erklärt.

Bloß… fast immer ist es gelogen oder zumindest weit weg von jeder Realität im Land!

Aber es ist schwierig zu bemerken. Wissen Sie, was die besten Lügen sind? Die besten Lügen sind solche, die gut in Wahrheiten versteckt sind!
Man könnte zum Beispiel sagen, daß Paraguay ein aufstrebendes Land mit solidem Wirtschaftswachstum ist. Das stimmt – Paraguay war in den letzten Jahren mit durchschnittlich über 3% Wachstum pro Jahr führend in der Region. Das kann man auch mit schönen Infografiken und Bildern wichtiger Wirtschaftsforscher untermauern.

Dann erzählt man, wie ertragreich das eigene Produkt ist, seien es Orangen, Zuckerrohr, Jatropha (was ist das?: Wikipedia/Jatropha) oder neuerdings Holzkulturen. Da das eigene Produkt ja so eine originelle Idee ist, auf die noch niemand vorher gekommen ist, winken Erträge weit jenseits der 10% pro Jahr – und das ganz ohne Risiko. Zuckerrohr etwa wird in Südamerika seit Jahrhunderten angebaut und ist so originell wie Oliven in Griechenland. Wer in solche oder ähnliche Projekte investiert, der muß sich klar darüber sein, daß er ein Risikokapitalgeber ist!

Warum nicht über die Bank?

Zu Zeiten der Nullzinspolitik schwimmen(!) die Banken im Geld und suchen nach Anlagemöglichkeiten. Wieso sollte diese Investmentfirma oder gar dieser nette Mensch von YouTube genau Ihnen 10% oder 15%, vielleicht sogar 20% Rendite im Jahr anbieten? Wenn er bei der Bank einfach einen Kredit zu 4% haben könnte? Könnte das vielleicht daran liegen, daß keine Bank ihm einfach so auf sein nettes Wesen und das schöne Video hin Geld leihen würde?

  • Die Bank will nämlich Sicherheiten
  • Die Bank will Bilanzen sehen
  • Die Bank will einen fundierten Businessplan

Alles Dinge, die diese Anbieter nicht haben und auch nicht erbringen wollen. Was diese Leute wollen, das sind Anleger, die Ihnen ohne Sicherheiten Geld überweisen! Viel Geld, damit sie damit ihren luxuriösen Lebensstil finanzieren können. Und genau da kommen Sie ins Spiel!

Ein aktuelles Beispiel für unsaubere Werbung ist eine Firma aus Deutschland mit ihrem Produkt “Landerwerb in Paraguay mit OrangenRENTE“. Unter diesem Slogan wurde sowohl bei Facebook, als auch mit Newsletter und schönem Informationsmaterial nach Anlegern in Europa gekeilt. Seit Mai 2018 wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Deutschland dies nun ganz hoch offiziell verboten. Grund ist, daß keines der veröffentlichten Werbematerialien die Mindestanforderungen nach dem Vermögensanlagengesetz erfüllt. Darüber können Sie genaueres direkt bei der BaFin nachlesen: https://www.bafin.de/Aufsicht/Prospekte.

Schutz von Kleinanlegern

Der Sinn dieses Gesetzes ist der Konsumentenschutz, insbesondere der Schutz von Kleinanlegern – das sind dann wieder genau SIE! Es ist schade, daß es immer wieder solche schwarzen Schafen gibt, die auch das Land Paraguay damit schädigen. Dabei wäre das gar nicht nötig, denn Paraguay bietet so viele Möglichkeiten für Investoren aus Europa wie kaum ein anderes Land in Südamerika.

Es gibt bei Banken 5-7% Zinsen, wobei die Einlage sogar gegen Ausfall versichert ist – genau wie in DE/AT/CH – aber bei viel höheren Zinsen. Diese Zinserträge sind zudem in Paraguay praktisch steuerfrei! Wer mehr Risiko eingehen möchte, der kann bei Kooperativen 8 – 15% Zinsen pro Jahr bekommen. Auch Unternehmensanleihen über die Börse in Asuncion bieten sehr gute Zinsen bei relativ geringem Risiko. In Paraguay werden Firmen an der Börse geprüft und legen alle 3 Monate ihre Zahlen vor, wie auch in Europa üblich.

Es gibt wirklich KEINEN GRUND, sein Geld irgendwelchen unbekannten Firmen oder Personen anzuvertrauen. Jeder der zB dem Euro nicht vertraut, der kann herkommen und hier vollkommen legal und problemlos sein Geld anlegen. Auch eine Daueraufenthaltsgenehmigung in Paraguay ist relativ einfach zu bekommen und bietet Ihnen einen sicheren Hafen, wo Sie jederzeit hin können. Genauere Informationen mit echten und aktuellen (!) Zahlen zu ausgesuchten Banken/Kooperativen oder Firmen finden Sie in unserem “Investoren Ratgeber – Paraguay”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.